Augmented Reality App optimiert den Packvorgang

2. Juni 2015

Mit inconso AR Pack Check wird der Packvorgang mithilfe einer integrierten Kamera am Smart Device nach Wahl unterstützt. Per Datenbrille, Smartphone oder Tablet wird die zu verpackende Ware automatisch von der App erkannt und um Daten aus dem Backendsystem angereichert. Sobald die Ware erfasst wurde, unterstützt die App den Benutzer bei der Auswahl und Positionierung. Welche digitalen Inhalte (Text, HTML, Bild, Video oder 3D-Darstellungen) auf der zu verpackenden Ware und der entsprechenden Zielverpackung angezeigt werden sollen, ist hierbei flexibel konfigurierbar.

Je nach Auftragsart werden Platzierungsinformationen, Sicherheitshinweise, Zusatzinformationen zum Inhalt sowie Packanweisungen in Echtzeit direkt auf dem Packstück eingeblendet. Benutzereingaben können hierbei wahlweise per Spracheingabe oder Touchscreen erfolgen. Dadurch wird der Packvorgang effizienter und sicherer sowie die Fehlerquote von falsch verpackten Waren deutlich reduziert.

Anzeige
cs espresso series

Nicht nur der Packvorgang lässt sich mithilfe dieser Technologie optimieren. Auch Instandhaltung, Montage, Kommissionierung oder Verräumung bilden mögliche Anwendungsbereiche, in denen inconso AR Apps künftig zum Einsatz kommen werden. (rhh)

Hier geht es zu Inconso

Lesen Sie auch