Lösung für SAP-Datenklassifizierung vorgestellt Algorithmus übernimmt die Klassifizierung

19. Mai 2015

Mit Halocore for Data Classification hat SECUDE eine Datensicherheits– und Governance-Lösung für SAP vorgestellt. Sie ermöglicht ein effizientes Management der aus SAP exportierten Dokumente in nachgelagerten Systemen. Dank der ersten direkt in SAP integrierten Datenklassifizierungs- und Audit-Funktionen sowie dem Blockieren von Downloads, bietet die Lösung die notwendigen Voraussetzungen, um die Sicherheit sensibler Daten zu gewährleisten.

Magisches Dreieck

Hier wird der Download von Halocore for Data Classification blockiert; Quelle: SECUDE

Die Sicherheit von SAP-Daten verbessern, Datenverluste verhindern und Compliance sicherstellen – in diesem Dreieck setzt die Datenklassifizierungslösung Halocore for Data Classification an. Sie bietet einen intelligenten Klassifizierungsalgorithmus und ermöglicht es so den Unternehmen, eine korrekte Einstufung und Kennzeichnung von Dokumenten auszuführen. Die erste SAP-native DLP-Funktionalität (Data Loss Prevention, DLP) erlaubt es Anwendern, das Herunterladen von eingeschränkten oder durch Compliance-Vorschriften regulierten Informationen aus SAP-Applikationen zu verhindern.

Anzeige

Die Lösung überwacht somit die aus SAP extrahierten Daten und blockiert Downloads, die interne Datenschutzrichtlinien verletzen würden. Damit wird das Risiko von Datenverlusten durch gefährliche Transaktionen minimiert. Die neue Lösung enthält darüber hinaus eine Protokollierungsfunktion, die alle Downloads aus dem SAP-System nachvollziehbar macht. Dieses Auditlog lässt sich für Revisionszwecke anpassen und erweitern. Außerdem sind u. a. Schnittstellen zu SAP GRC Access Control und SAP Business Objects verfügbar.

SAP-Integration

Auch über manuelle Eingriff lässt sich klassifizieren; Quelle: SECUDE

„Datenschutzverletzungen sind heutzutage leider an der Tagesordnung, aber Organisationen aller Größen sollten die sechs grundlegenden Strategien zum Schutz ihrer sensiblen Informationen kennen. „Die Identifizierung und Klassifizierung schützenswerter Unternehmensdaten ist der erste und wichtigste Schritt bei jeder Initiative zur Datensicherheit", so Derek Brink, Vice President und Research Fellow beim Marktforschungsunternehmen Aberdeen Group. „SECUDEs Lösung Halocore for Data Classification wurde entwickelt, um speziell in SAP-Umgebungen auf intuitive und proaktive Art und Weise sensible Informationen zu klassifizieren sowie zu überwachen und ist ein großartiges Beispiel für genau diese grundlegende Fähigkeit."

Im Unterschied zu traditionellen DLP-Lösungen die sich auf Benutzereingaben oder den Inhalt der Dateien verlassen müssen, ist die Lösung direkt in SAP integriert. Halocore kontrolliert dabei Kernfunktionen von SAP, durch welche Daten fließen müssen bevor sie SAP verlassen. Dabei wird ein leistungsfähiger und attributsbasierter Algorithmus verwendet, der die verschiedenen Eigenschaften des heruntergeladenen Dokumentes bewertet. Diese tiefe Integration ermöglicht ein voll kontextbezogenes Bewusstsein, inklusive detaillierter Informationen über den Benutzer (seine Aufgaben, Berechtigungsobjekte, etc.), die Daten selbst (Transaktion, Tabelle, etc.) und das technische Umfeld (Frontend, Plattform, Dateityp, SAP Modul etc.).

Automatisierung

Halocore ist äußerst effizient darin, sensitive Daten automatisch zu klassifizieren bzw. den Download aus SAP-Applikationen zu verhindern, während die Lösung gleichzeitig Folgesysteme in die Lage versetzt, besser mit ihren sensiblen Daten umzugehen. Als Vorteile der Lösung nennt der Hersteller die folgenden Punkte:

Sie bietet eine nahtlose Klassifizierung für alle Daten, die aus SAP extrahiert werden,

garantiert die einheitliche und sachgemäße Handhabung von Dokumenten solange diese benötigt werden,

verbessert das Sicherheitsbewusstsein der Benutzer, indem deren Motivation und Verantwortlichkeit verstärkt wird,

hilft dank eingebauter intuitiver Klassifizierungsalgorithmen bei der Identifizierung sensibler Daten,

verhindert Datenverlust von SAP mit erster nativer DLP-Funktionalität,

vereinfacht Compliance-Bemühungen bei gleichzeitiger Kostenverringerung,

ermöglicht eine verbesserte Einstufung durch nachgelagerte Klassifizierungs- und DLP-Tools beim Umgang mit sensiblen Daten und

bietet Protokollierungs- und Reporting-Funktionen für alle Datenextraktionen aus SAP, um die Risiken zu minimieren.

„In einem modernen Unternehmen kann der Wert sensibler Informationen gar nicht hoch genug eingeschätzt werden“, sagt Michael Kummer, Product Manager Halocore Technology bei SECUDE. „Viele Unternehmen haben bereits eine Lösung zur Datenklassifizierung implementiert, die ihre Bemühungen um Datensicherheit und Data Governance unterstützt. SAP-Kunden müssen jedoch eine Lösung finden, die außerdem noch direkt in ihr SAP-System integrierbar ist und die es Anwendern erlaubt, die riesige Menge der täglich aus SAP-Applikationen entnommenen Dokumente entsprechend zu klassifizieren.“ (rhh)

Weitere Informationen

Lesen Sie auch