Verschlüsselte Cyber-Angriffe und versteckte Malware proaktiv blocken

7. Juni 2018

Die Integration von DPI-Technologie und SSL-Inspection bietet transparenten Einblick in den IP-basierten Netzwerkverkehr und ermöglicht eine hochpräzise Klassifizierung von Netzwerkprotokollen. Somit können fein-granulare Sicherheitsrichtlinien, beispielsweise für die Benutzung bestimmter Applikationen wie Streaming-Dienste oder Browser, konfiguriert werden. Durch die Anwendung der DPI-Technologie passieren allein qualifizierte Datenpakete die Firewall. Fehlalarme durch False Positives werden dadurch ausgeschlossen. Mit der integrierten SSL-Inspection kann die Applikationserkennung und –Filterung auch auf verschlüsselten Datenpaketen durchgeführt werden. Verschlüsselte Cyberangriffe und versteckte Malware werden somit proaktiv geblockt.

Ein verbessertes Webinterface ermöglicht die Einstellung der Sicherheitsrichtlinien von jedem Browser aus. Benutzer können im Ernstfall schnell, auch über Tablet und Smartphone, auf die Administrationsoberfläche zugreifen und Sicherheitsrichtlinien flexibel anpassen. Das benutzerfreundliche Design des Webinterfaces sorgt für unkomplizierte Konfiguration. Damit wird eine der Hauptursachen für Sicherheitslücken beseitigt. Das webbasierte Command Center ermöglicht die komfortable Administration mehrerer Firewalls von jedem Browser aus. Auf Sicherheitsereignisse kann schnell und effektiv reagiert werden. Das Command Center ermöglicht den direkten Zugriff auf die sich im Einsatz befindenden Firewalls und erlaubt die zentrale Steuerung von Backups und Updates. (rhh)

Anzeige
cs espresso series

Hier geht es zu Rohde & Schwarz Cybersecurity

Lesen Sie auch