Controlware bringt Backup in die Cloud

20. September 2018

Backup und Restore gelten als die zentralen Bausteine jeder modernen Business-Continuity- und Risiko-Management-Strategie. Die meisten Unternehmen sichern ihre Daten nach wie vor entweder klassisch auf Tapes oder setzen auf automatisierte Virtualisierungs-Technologien wie Datenspiegelung und Snapshots.

„Alle diese Lösungen haben sich als Best Practices bewährt, wenn es gilt, kritische Daten innerhalb kurzer Zeit wiederherzustellen und Datenverluste zu verhindern“, erklärt Jürgen Bilowsky, Solution Manager Data Center & Cloud bei Controlware. „Bei allen Stärken haben sie aber auch Nachteile – vor allem, dass die Datensicherung meist am Firmenstandort erfolgt. In der Praxis bedeutet dies, dass die Backups in Katastrophenszenarien, etwa bei einem Brand, leicht zusammen mit der übrigen IT zerstört werden können. Zudem bindet eine solche In-House betriebene Backup- und Restore-Umgebung Personal, Know-how und IT-Ressourcen – und geht daher mit vergleichsweise hohen Kosten einher.“

Anzeige
cs espresso series

Die Backup- und Restore-Lösungen von Controlware führen die bislang getrennten Bereiche Storage, Snapshot und Backup in einer Hyperkonvergenten Infrastruktur (HCI) zusammen und ergänzen sie um leistungsstarke Verschlüsselungs-, Deduplizierungs- und Archivierungsfunktionalitäten. Die kompakten Appliances werden dabei modular als Nodes in die bestehende Speicherinfrastruktur integriert. Sie lassen sich somit linear skalieren und jederzeit bedarfsgerecht erweitern. Unternehmen können ihre gesamten physischen Systeme, virtuellen Umgebungen und Datenbanken automatisiert sichern, und das sowohl in Windows- als auch in Linux-basierten Infrastrukturen.

Um den optimalen Schutz der gesicherten Daten zu gewährleisten, unterstützen die Lösungen überdies ein komfortables Offsite-Backup, bei dem die lokal betriebenen Appliances einfach an den Cloud-Storage der Public-Cloud-Anbieter Amazon AWS oder Microsoft Azure angebunden werden. „In einer solchen hybriden Konfiguration erfolgt die Datensicherung ganz einfach auf die Cloud-Ressourcen des Providers. Die Daten können also selbst im Falle eines Brandes jederzeit auf Knopfdruck wiederhergestellt werden und lassen sich sogar direkt aus der Cloud starten“, so Jürgen Bilowsky. „Unsere Kunden haben so die Möglichkeit, ihr Risiko-Management auf einen ganz neuen Level zu heben und ihre kritischen Geschäftsdaten zuverlässig vor teuren Verlusten zu schützen.“

Alternativ zu On-Premise- und Public Cloud-Installationen bietet Controlware die Möglichkeit, Kundenbackups sicher und zuverlässig in der Controlware Cloud abzulegen. Die Backup-Daten werden dabei gemäß der EU-DSGVO in zwei hochverfügbaren Rechenzentren in Deutschland gespeichert. In Zukunft sollen darüber hinaus weitere innovative Backup- und Restore-Optionen integriert werden – von Managed Services im Bereich Desaster Recovery bis hin zum physikalischen Transport großer Datenmengen aus der Controlware Cloud ins Rechenzentrum des Kunden. (rhh)

Hier geht es zu Controlware

Lesen Sie auch