Datenmanagement-Plattform von Krux in die Marketing Cloud integriert

16. Januar 2017

Ältere DMPs wurden als Plattformen aufgebaut, die Web Cookies sammelten und verteilten, indem sie einfach ein Cookie mit einem Zielgruppen-Segment in Verbindung brachten und es zum Targeting von Werbung aktivierten. Allerdings begegnet Werbung Kunden heute längst nicht mehr nur im Fernsehen und auf dem Desktop-PC, sondern auch auf einer Vielzahl vernetzter Mobilgeräte.

Deshalb brauchen Marketingprofis ausgefeilte Datenmanagement-Lösungen, die es ihnen ermöglichen, Kunden und Interessenten auf völlig neue Weise zu identifizieren und zu begeistern. DMPs müssen in der Lage sein, viele verschiedene, unstrukturierte Kundendaten zu sammeln und zu analysieren – von unterschiedlichen Geräten, CRM-Systemen, E-Mail-Marketing-Kampagnen, sozialen Netzwerken, Handels- und POS-Lösungen und vielen weiteren Quellen.

Anzeige
cs espresso series

Dieser einschneidende Wandel schafft neue Möglichkeiten für Unternehmen in allen Branchen, um Kunden intelligenter anzusprechen. Forrester schätzt, dass 2016 insgesamt 896,6 Mio. Dollar in DMPs investiert werden. Diese Ausgaben sollen den Analysten zufolge um durchschnittlich 38,1 Prozent pro Jahr auf 4,5 Mrd. Dollar bis 2021 wachsen und die Zahl der Nutzer entsprechend steigen, von Handelsunternehmen, Consumer Marketiers und Medienunternehmen bis hin zu Healthcare, Versicherungs- und anderen Finanz-Dienstleistungsunternehmen.

Durch die Integration von Krux werden die Funktionen der Marketing Cloud zur Zielgruppen-Segmentierung und zum Targeting erweitert, sodass präzises Digitalmarketing massiv skalierbar möglich wird. Damit können Marketiers Informationen aus sämtlichen Quellen sammeln, einschließlich der bestehenden Kundendaten in Salesforce, um Zielgruppen zu vereinheitlichen, zu segmentieren und zu aktivieren – was letztendlich zu besserer und smarterer Digitalwerbung führt. Zudem können Unternehmen die KI-Funktionen von Einstein mit der Marketing Cloud nutzen, um Milliarden von Profilen und Billionen von Kunden-Interaktionen zu verarbeiten und neue, hochwertige Segmente zu ermitteln. (rhh)

Hier geht es zur Salesforce Marketing Cloud

Lesen Sie auch