„RISE with SAP”: SAP S/4HANA- und Cloud-AngebotGeschäftsabläufe in der Cloud neu erschließen

1. Februar 2021

Mit „RISE with SAP“ wollen die Walldorfer Unternehmen dabei unterstützen, ihre geschäftskritischen Elemente in die Cloud zu verlagern. Dies soll sowohl die digitale Transformation, als auch die Wertrealisierung auf ihrem Weg hin zu einem intelligenten Unternehmen beschleunigen. Mit an Bord sind SAP-Partner wie Atos.

Mit „RISE with SAP“ stehen in allen Phasen der digitalen Transformation völlig neue Möglichkeiten zur Verfügung, Prozesse anders zu gestalten, um bessere Geschäftsergebnisse zu erzielen – so zumindest das Versprechen aus dem Haus SAP. Zusammen mit dem Partnernetzwerk stellt SAP eine schnelle Time-to-Value und Flexibilität zur Verfügung, um beim digitalen Wandel auch ohne hohe Vorabinvestitionen erfolgreich zu sein.

Anzeige
magic x optb

Die Ankündigung für diesen Business Transformation-as-a-Service erfolgte während der entsprechenden Veranstaltung „RISE with SAP“. Bei der Vorstellung der Services gab SAP auch Pläne für eine strategische Akquisition im Bereich Business Process Intelligence bekannt. „Geopolitische Spannungen, ökologische Herausforderungen und die anhaltende Pandemie zwingen Unternehmen dazu, sich schneller als je zuvor mit Veränderungen ihrer Geschäfte auseinanderzusetzen“, konstatiert Christian Klein, Vorstandssprecher der SAP. „Unternehmen, die ihre Geschäftsprozesse schnell anpassen können, gehören dabei zu den Gewinnern. SAP kann helfen, hier erfolgreich zu sein. Genau darum geht es bei RISE with SAP: Wir helfen Kunden, Geschäftsabläufe in der Cloud neu zu erschließen und damit dem Wettbewerb in ihrer Branche voraus zu sein.“

In drei Schritten zum intelligenten Unternehmen

RISE with SAP ist ein Angebot inklusive Einzelvertrag, das jedem Kunden einen Weg zum intelligenten Unternehmen eröffnet, unabhängig von Startpunkt oder Komplexität. Bei Angeboten auf Abonnementbasis, gibt es einen einzigen zuständigen Vertragspartner für Service Level Agreement (SLA), Betrieb und Support.

Der ganzheitliche Ansatz hilft Unternehmen, ihr Geschäft grundsätzlich zu verändern. Er geht über eine technische Migration in die Cloud hinaus, um eine kontinuierliche Transformation zu ermöglichen. Gemeinsam mit dem starken Partnernetzwerk führt SAP die Unternehmen in drei Schritten durch die Transformation ihres Geschäfts:

Zusammenspiel mit Partnern

In dieses SAP-Angebot bringt Atos seine Atos OneCloud-Initiative ein und stellt Unternehmen seine umfassende Cloud-Expertise zur Verfügung. Durch einen vollständig verwalteten, sicheren Übergang in die Cloud beschleunigt Atos den Weg zu einem intelligenten Unternehmen mittels „RISE with SAP“. Diese Fähigkeit wird durch die eigene, weltweite Erfahrung von Atos bei der Einführung der Private Cloud Edition von SAP S/4HANA, einer Kernkomponente des „RISE with SAP“-Angebots, sowie durch die über 35-jährige Erfahrung bei der Implementierung von SAP-Lösungen verstärkt.

Mit „RISE with SAP“ sind Atos- und SAP-Kunden in der Lage, große Instanzen als nativen Service in die Cloud zu stellen. Sie profitieren damit von erweiterter Kontrolle und Verfügbarkeit, integrierter Sicherheit und der Anbindung an sehr fortschrittliche Cloud-Services mit geringer Latenz.

DSAG begrüßt neue SAP-Initiative

jenshungershausen
Jens Hungershausen, DSAG-Vorstandsvorsitzender, Quelle: DSAG

„Die Anforderungen an Unternehmen hinsichtlich Geschwindigkeit, Effizienz und intelligenten Prozessen wachsen kontinuierlich. Deshalb benötigen sie passende Software und Technologien. S/4HANA aus der Public oder Private Cloud kann ein Mittel der Wahl sein“, stellt der DSAG-Vorstandsvorsitzende, Jens Hungershausen, fest. „Doch die IT-Landschaften der Unternehmen sind heterogen, weshalb eine Technologiestrategie für alle nicht funktioniert. Daher begrüßen wir als Interessenvertretung von mehr als 3.700 SAP-Anwenderunternehmen im deutschsprachigen Raum die SAP-Initiative ‚RISE with SAP‘. Sie soll Unternehmen auf ihrem individuellen Weg in die Cloud unterstützen.“

Steffen Pietsch, DSAG-Fachvorstand Technologie, sieht vor allem das das enorme Potenzial und die Vorteile Cloud-basierter Lösungen – und gleichzeitig die Herausforderungen, vor denen SAP-Kunden stehen: „Mit RISE möchte SAP den Weg für seine Kunden in die Cloud und zu S/4HANA ebnen, was wir als Anwendervereinigung per se ausdrücklich befürworten. Die Chance und gleichzeitig Herausforderung beim Wechsel von der Business Suite zu S/4HANA liegt in der damit einhergehenden Business-Transformation und der Anpassung von Geschäftsprozessen. Ein reines ‚Lift-and-Shift‘ von On-Premise-Systemen in eine Cloud-Umgebung reicht nicht aus bzw. kann nur der erste Schritt sein.“

Allerdings mahnt man in der Anwendergruppe auch an, dass SAP gemeinsam mit seinen Partnern gefordert sei, Wege aufzuzeigen, wie sie hochgradig angepasste Systeme und Prozesse in S/4HANA-Cloud-Umgebungen überführen wollen und darüber zu informieren, welche Unterstützung auf Kundenseite hierzu erforderlich ist. Gleiches gelte für die Transformation komplexer Eigenentwicklungen und Drittsystemintegrationen, die, so wie sie gebaut wurden, nicht ‚Cloud-kompatibel‘ sind, de facto aber in vielen Kundensystemen existieren und fachlich weiterhin erforderlich sind. Diese Umstellung ist keine technische Migration, sondern eine Transformation, die die inhaltliche Auseinandersetzung mit fachlichen Anforderungen und einen ganzheitlichen Blick auf die Systemlandschaft erforderlich macht.

Wenn dieser Übergang gelingt, so die DSAG, sei das Zielbild attraktiv. Vor allem dann, wenn es sich um eine ‚echte‘ Cloud-Landschaft und kein Hosting handelt. Am Ende zählt die betriebswirtschaftliche Total-Cost-of-Ownership-Betrachtung aus Kundensicht. Derzeit liegen jedoch noch zu wenige Informationen vor, um die Tragfähigkeit des RISE-Modells bewerten zu können. (rhh)

SAP

Atos

DSAG

Lesen Sie auch