Hybrid-Lösung für Kubernetes auf AWS

12. November 2018

Cisco vereinfacht die Ausführung von Container-basierten Anwendungen auf Amazon Web Services. Sie wird im Dezember 2018 verfügbar sein. Unternehmen können damit Anwendungen über Public und Private Clouds hinweg ohne Einschränkungen entwickeln und bereitstellen. Mit der „Cisco Hybrid Solution for Kubernetes on AWS“ soll es für Unternehmen einfacher werden, Kubernetes in Produktionsqualität im eigenen Rechenzentrum zu betreiben.

Mit Hilfe von „Cisco Hybrid Solution for Kubernetes on AWS“ werden lokale Kubernetes-Umgebungen so konfiguriert, dass sie mit Amazon Elastic Container Service für Kubernetes (Amazon EKS) kompatibel sind. Zudem ermöglicht sie die Kombination der Netzwerk-, Sicherheits-, Verwaltungs- und Überwachungssoftware von Cisco mit den Cloud-Services von AWS. Auf diese Weise können sich Kunden auf Entwicklung und Nutzen von Anwendungen konzentrieren und werden nicht mehr vom Ort der Ausführung eingeschränkt. Die neue Lösung:

Anzeige
cs espresso series
  • hilft Entwicklern, Innovationen zu beschleunigen und die Markteinführungszeit zu verkürzen. Container-basierte Anwendungen lassen sich jetzt einfacher in lokalen Umgebungen und in der AWS-Cloud bereitstellen und verwalten.
  • reduziert Komplexität und Kosten für IT-Betriebsteams. Die Verwaltung der lokalen Kubernetes-Infrastruktur wird durch gemeinsame Tools für on-Premises und AWS vereinfacht.
  • erfüllt die Anforderungen von Entwicklern und IT-Betriebsteams. Container-basierte Anwendungen funktionieren mit bestehenden Ressourcen und Produktionsumgebungen.
  • bietet professionelle Unterstützung. Der Unternehmens-Support von Cisco deckt alle Teile der Lösung ab.
    „Bislang mussten die meisten Kunden sich entscheiden: Entwickeln wir unsere Anwendungen on-premise oder in der Cloud.

Dadurch entstehen heterogene Umgebungen, Technologien, Teams, und Lieferantenstrukturen. Aber so sollte es nicht sein“, sagt Kip Compton, Senior Vice President, Cloud Platform and Solutions bei Cisco. „Mit unserer Lösung können Entwickler auf Basis der vorhandenen Infrastruktur neue Cloud-skalierte Anwendungen entwickeln und geschäftliche Innovationen vorantreiben.

„Dadurch wird es einfacher, Hybridanwendungen standortunabhängig bereitzustellen und zu verwalten. Unsere Kunden profitieren so innerhalb einer einzigen Lösung von der Kombination aus Cloud- und eigenen On-Premise-Anwendungen.“

Hier geht es zu Cisco

Lesen Sie auch