Oracle-Studie: Unternehmen nutzen IaaS intensiver als gedacht

28. Juni 2017

Die Mehrheit (56 Prozent) der befragten deutschen Unternehmen, die bereits IaaS nutzen, geben an, dass sie ihre Innovationskraft dadurch steigern konnten. 52 Prozent berichten, dass sich durch die Nutzung von Cloud-Infrastruktur der Zeitaufwand für die Implementierung neuer Applikationen oder Services signifikant reduziert hat. Für 45 Prozent haben sich außerdem laufende Systemwartungskosten erheblich verringert. Unternehmen hingegen, die nicht in Cloud-Infrastruktur investieren, werden zunehmend Schwierigkeiten haben, wettbewerbsfähig zu bleiben. Davon sind 54 Prozent der Befragten überzeugt.

Die Studie zeigt zudem: Erfahrene IaaS-Anwender weltweit glauben mehr als doppelt so häufig, dass sich mit Hilfe von Cloud-Infrastruktur Verfügbarkeit, Laufzeit und Geschwindigkeit im operativen Unternehmensbetrieb maximieren lassen. 64 Prozent der Befragten erklären weiterhin, dass die Migration einfacher war als erwartet.

Anzeige
cs espresso series

Was die zukünftige Entwicklung betrifft, ist sich fast die Hälfte der deutschen Befragten einig, dass IaaS in den nächsten drei Jahren eine Rolle in ihrem Unternehmen spielen wird. 45 Prozent wollen sogar einen Großteil oder die komplette IT-Infrastruktur in die Cloud verlagern. Nur 16 Prozent erklären, dass IaaS für sie in den nächsten drei Jahren nur wenig oder gar keine Bedeutung haben wird.

„Beim Thema Cloud gab es schon immer viel Unsicherheit“, erklärt Mark Borgmann, Cloud Sales Leader Germany bei Oracle. „Für viele Unternehmen ist Cloud Computing noch immer Neuland und daher halten sich einige Annahmen, die heute eigentlich schon längst überholt sind, hartnäckig in den Köpfen. Die Realität sieht jedoch ganz anders aus: Unternehmen, die mit und in der Cloud arbeiten sind sehr zufrieden und profitieren von Kosteneinsparungen, reduzierter Komplexität und höherer Innovationskraft. Im Umkehrschluss bedeutet das: Diejenigen, die den Schritt in die Cloud noch nicht gewagt haben, sollten jetzt mit überholten Vorstellungen aufräumen. Denn je länger sie warten, desto größer wird der Abstand zur voraneilenden Konkurrenz.“

Oracle hat die Untersuchung in Zusammenarbeit mit Longitude Research durchgeführt und insgesamt 1.614 IT-Experten in Australien, Deutschland, Großbritannien, Indien, Malaysia, Saudi Arabien, Singapur und Südkorea befragt. Thematisiert wurden sowohl der Status der aktuellen Cloud-Infrastruktur im Unternehmen als auch zukünftige Investitions- und Nutzungspläne. In Deutschland wurden insgesamt 202 IT-Spezialisten befragt. (rhh)

Hier geht es zur Oracle Studie „You & IaaS: The new generation“

Lesen Sie auch