Tech Outlook 2018: Anwender setzen verstärkt auf die Cloud

30. Januar 2018

Die Basis für den Global Customer Tech Outlook 2018 bildet eine Online-Umfrage im September 2017 bei Kunden von Red Hat. Die mehr als 400 Befragten kamen aus den Regionen Asien-Pazifik, Europa, Naher Osten, Afrika, Latein- und Nordamerika. Drei Aspekte bilden die wichtigsten Ergebnisse der diesjährigen Umfrage:

Verlagerung der IT-Investitionen: Während sich die Ausgaben im Jahr 2017 auf die Optimierung der bestehenden IT-Infrastrukturen konzentrierten, planen die meisten Befragten in diesem Jahr, mehr Budget in den folgenden Bereichen auszugeben: Bereitstellung von Cloud-Infrastruktur und -Diensten (36%), Integration von Daten und Anwendungen (76%) sowie Entwicklung und Bereitstellung moderner Anwendungen (30%).
Cloud-Infrastrukturen werden erweitert: Wie bereits 2017 wollen auch 2018 die Befragten weiter in Cloud-Infrastrukturen investieren, insgesamt planen dies 36%. Die meisten befragten Unternehmen (61%) definieren ihre Cloud-Infrastruktur-Strategien jetzt auch als Hybrid, im Vergleich zum Vorjahr, als es eine Aufteilung zwischen Hybrid (30%) und Private Cloud (38%) gab. Rund 37% der Befragten wollen 2018 eine Multi-Cloud-Infrastruktur einrichten oder planen eine solche.
• Die Modernisierung bestehender IT-Investitionen wird zur Priorität: Während die meisten Unternehmen laut der Umfrage 2017 die digitale Transformation in Angriff nahmen, wollen sich 42% der Befragten in diesem Jahr auf die Optimierung und Modernisierung bestehender IT-Investitionen konzentrieren. Weitere Top-Themen sind die Verbesserung der Sicherheit (47%), die Automatisierung von Prozessen (36%) und die Integration von Daten, Prozessen und Apps (26%).

Anzeige
cs espresso series

Weitere Informationen zum Red Hat Global Customer Tech Outlook 2018 gibt es in einem Blog.

Hier geht es zu Red Hat

Lesen Sie auch