Verizon und Actifio planen Cloud-Datensicherungslösung

20. Mai 2015

Der einheitliche Cloud Data Protection Service, wird auf der Verizon Cloud und Actifio Sky basieren und soll den Anwenderunternehmen einen erweiterten Serviceumfang bieten. So bekommen sie die Möglichkeit, stationäre und Cloud-basierte Arbeitslasten mit einem einzigen, integrierten und einfach zu bedienenden System zu sichern. Der speziell für größere Unternehmen entwickelte Dienst wird nahtlose Datensicherung über das gesamte Cloud-Kontinuum – vom Rechenzentrum über private und öffentliche bis zu hybriden Cloud-Infrastrukturen – umfassen.

Unternehmen brauchen dazu das VM-basiertes Tool Actifio Sky herunterladen und können dann ihre Arbeitslasten vor Ort sichern. Der Dienst wird automatisch konfiguriert, um es für die Benutzer einfacher zu gestalten, gesicherte Daten in die Verizon Cloud zu transferieren. Anwender erhalten auf diese Weise die Flexibilität, ihre Arbeitslasten zu verwalten, wo immer es für sie sinnvoll erscheint, also in der Verizon Cloud oder im eigenen Netzwerk. Somit haben sie jederzeit und nahezu überall Zugriff auf ihre Daten.

Anzeige
cs espresso series

Die Actifio-Technologie bildet bereits die Grundlage für den Verizon Cloud Backup, einen kundenspezifisch anpassbaren Service, der die Sicherung von Cloud Arbeitslasten unterstützt. IT-Verantwortliche können auf diese Weise das Risiko eines Daten Verlustes verringern, die Kosten im Rahmen halten sowie Prozesse für Backup und Wiederherstellung vereinfachen. (rhh)

Mehr zu Artificio

Lesen Sie auch