Callas Software veröffentlicht Version 8 von pdfToolbox

26. Juni 2015

Diese zusätzliche Funktionalität ist beispielsweise im Transaktionsdruck ein wichtiges Feature, um gedruckte Dokumente automatisiert identifizieren zu können und die weitere Verarbeitung zu steuern. Darüber hinaus hat der Hersteller, Callas Software, die Leistungsfähigkeit der Software noch einmal verbessert, so dass PDF-Dokumente mit zigtausend Seiten nun schneller verarbeitet werden können – eine wichtige Neuerung für individualisierte Dokumente, wie sie unter anderem häufig im digitalen Transaktionsdruck vorkommen. Die Konvertierung für Drucksysteme mit mehr als vier Farben z.B. beim Etikettendruck ist mit pdfToolbox Version 8 ebenfalls möglich.

Bei pdfToolbox handelt es sich um eine dynamische und leicht integrierbare Software zur Überprüfung, Korrektur und Verarbeitung von PDF-Dateien, die über Hotfolder, Kommandozeile oder als Bibliothek integriert werden kann. Eine interaktive Desktop-Lösung steht für Windows und Macintosh ebenfalls zur Verfügung. Basierend auf der auch von Adobe in Acrobat verwendeten Technologie werden selbst komplexe Probleme erkannt und behoben. Farbmanagement, Ausschießen, die Konvertierung von und nach PDF und vieles mehr gehören ebenfalls zum Funktionsumfang.

Anzeige
cs espresso series

Mit der Version 8 von pdfToolbox können Anwender ihren PDF-Dateien beliebige Inhalte, wie beispielsweise Barcodes, Texte oder andere grafische Elemente hinzufügen. Für Barcodes steht ihnen eine umfassende Bibliothek mit über hundert verschiedenen Barcodes – von 1D, über 2D bis QR – zur Verfügung. Darüber hinaus konvertiert pdfToolbox 8 PDF-Dokumente mit RGB- oder CMYK-Inhalten unter Verwendung eines passenden ICC-Profiles in mehrdimensionale Farbräume und ermöglicht so die Anpassung an Drucksysteme mit mehr als vier Farben. (rhh)

Hier geht es zu Callas Software

Lesen Sie auch