Salesforce präsentiert die nächste Generation seiner Community Cloud

26. Mai 2015

Mit der Community Cloud können Unternehmen ihre Kunden, Partner und Mitarbeiter enger miteinander vernetzen. Aktuellen Untersuchungen von Salesforce zufolge bieten digitale Communitys viele Vorteile: Vorgänge werden um 48 Prozent schneller abgeschlossen, das Engagement der Mitarbeiter steigt um 48 Prozent, die Kundenzufriedenheit wächst um 45 Prozent und die Umsätze über Vertriebspartner erhöhen sich um 43 Prozent.

Targeted Recommendations nutzt leistungsfähige Algorithmen für die Analyse strukturierter und unstrukturierter Daten, um relevante Inhalte wie Artikel, Daten oder Geschäftsprozesse bereitzustellen. Die neue Funktion identifiziert Experten, indem sie die Qualität der Beiträge der Nutzer analysiert, hebt diese hervor und empfiehlt sie als Fachexperten anderen Community-Mitgliedern. Die Community-Manager können auch Inhalte mit bestimmten Informationen vorschlagen oder in einem News-Feed selbst Nachrichten verfassen und diese gezielt an eine bestimmte Gruppe, einen Typ von Mitgliedern oder an eine Einzelperson weitergeben.

Anzeige
cs espresso series

Über den Lightning Community Builder und Templates kann jetzt jeder Business-Anwender, nicht nur ein Entwickler oder IT-Mitarbeiter, schnell und einfach eine maßgeschneiderte Community im Corporate Design erstellen, die zudem für den Einsatz auf mobilen Geräten optimiert ist. Unternehmen sind mit dem Lightning Community Builder in der Lage, spezielle Communitys aufzubauen; über Lightning Components können sie zusätzlich eigene Apps entwickeln und in die Community integrieren. Salesforce Files Connect für Google Drive fördert und beschleunigt die Aktivitäten der Community-Mitglieder, da sie jetzt einfacher Daten austauschen und gemeinsam bearbeiten können, die auf Google Drive erstellt und gespeichert wurden.

Über die Salesforce Community Cloud können Unternehmen ihre Geschäftsdaten und -prozesse mit der weltweit führenden CRM-Plattform kombinieren. Dadurch lassen sich vertrauenswürdige Umgebungen schaffen, die personalisiert, intelligent und optimiert für mobile Geräte sind. Die Community Cloud setzt auf der bewährten Salesforce1-Plattform auf und lässt sich über Connect API direkt mit Salesforce CRM sowie externen Systemen und Datenquellen verknüpfen. Damit verbinden Unternehmen ihre Kunden, Partner und Mitarbeiter mit Tools und Informationen, die sie für den geschäftlichen Erfolg benötigen.

Alle neuen Funktionen der neuen Generation der Community Cloud werden ab Verfügbarkeit in bestehenden Community Cloud Lizenzen bereit stehen. Die Funktion Targeted Recommendations ist ab sofort verfügbar; weitere Funktionen in der zweiten Hälfte des Jahres 2015. Lightning Community Builder und Templates sind ebenfalls ab sofort verfügbar; zusätzliche Community Builder-Funktionen wie Drag-and-Drop-Komponenten und kundenspezifische Lightning-Komponenten voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2015. Salesforce Files Connect für Google Drive ist ab sofort in Lizenzen für Chatter und Mitarbeiter-Communitys verfügbar; in der zweiten Hälfte des Jahres 2015 wird Salesforce Files Connect für Google Drive auch in den Lizenzen für Partner-Communitys und Kunden-Communitys enthalten sein. (rhh)

Hier geht es zu Salesforce

Lesen Sie auch