Intelligente Rechnungseingangsverarbeitung mit WinLine

10. Januar 2020

Die Verarbeitung von Eingangsrechnungen in der WinLine wird smart. Mit WinLine BELEG PRO bringt der Softwarehersteller mesonic Anfang 2020 ein Modul auf den Markt, mit dem Eingangsrechnungen in die WinLine-Software eingelesen und dort automatisiert verarbeitet und verbucht werden. Dieser digitale Prozess kann in der WinLine individuell eingerichtet und damit den spezifischen Unternehmensabläufen angepasst werden.

„Durch die Einbindung von künstlicher Intelligenz (KI) lernt die Software mit jedem neuen Rechnungseingang dazu und kann immer mehr Daten automatisch auslesen und zuordnen. Die KI-Unterstützung sorgt dafür, dass die Rechnungsverarbeitung im Unternehmen transparent, schnell und effizient erfolgt“, erläutert Patrick Siegmund, Geschäftsführer von mesonic in Deutschland, den Nutzen des Tools.

Anzeige
corp x opta

Die Eingangsrechnungen im PDF-Format werden zunächst im integrierten Archivierungssystem der WinLine gespeichert. Bereits hier erkennt das Programm im Rahmen der Dokumentenanalyse automatisch lieferantenspezifische Informationen sowie relevante rechnungsspezifische Daten, z. B. Rechnungsdatum, -nummer und -summe, und schlägt daraufhin die entsprechenden Buchungskonten vor. Anschließend wird das Dokument workflow-gesteuert an die Verantwortlichen zur Rechnungsprüfung weitergeleitet. Mit der Freigabe wird die Rechnung automatisch zur Verbuchung in die Finanzbuchhaltung der WinLine übergeben. (rhh)

Mesonic

Lesen Sie auch