ITSL erleichtert IT-Service und Outsourcing

29. November 2018

Die Kommunikation zwischen Auftraggebern und Dienstleistern soll die Standardsprache ITSL vereinheitlicht. Das führt zur Vermeidung von Abstimmungs- und Kostenproblemen in Projekten rund um das IT Service Management.

Beim Outsourcing von IT-Aufgaben verwenden Unternehmen und externe Dienstleister oft Formulierungen nach ITIL (Information Technology Infrastructure Library). Es handelt sich dabei jedoch um abstrakte Prozessbeschreibungen, die keine konkreten Leistungen definieren und daher an jeden einzelnen Fall sowie an den konkreten Servicebedarf angepasst werden müssen.

Anzeige
leaderboard ad serview

Weil dabei Ungenauigkeiten entstehen und diese Ungenauigkeiten beim IT-Outsourcing für Abstimmungs- und Kostenprobleme zwischen Unternehmen und externen Dienstleistern sorgen können, bringt die MetaOne GmbH mit ITSL (IT Standard Service Language) eine neue, konkretisierende IT-Standardsprache auf den Markt.

„Wir haben Vorlagen von allen möglichen Dienstleistern zusammengefasst und in über 100 Textbausteine umgesetzt, die jedes Unternehmen zur Formulierung eigener Outsourcing-Vereinbarungen verwenden kann“, erklärt Geschäftsführer Dr. Robert Scholderer, der mit seinem Unternehmen schon über 1.500 Outsourcing-Vereinbarungen (Service Level Agreement, SLA) mit einem Volumen von insgesamt rund zwei Milliarden Euro formuliert und dabei Unternehmen und Dienstleister begleitet und beraten hat.

Die neue Standardsprache sowie die Definitions- und Formulierungshilfen wird Scholderer am 4. Dezember auf dem Jahreskongress des IT Service Management Forum in Koblenz vorstellen. „Damit wird die Kommunikation zwischen Auftraggebern und Tausenden von Dienstleistern vereinheitlicht“, betont Scholderer. Das gelte zum Beispiel für die Definition von Verfügbarkeiten und Lieferterminen, bei denen es trotz bestehender Verträge immer wieder Meinungsverschiedenheiten zwischen Auftraggebern und Auftragnehmer gebe. Ähnliches gelte für Leistungsbeschreibung und Leistungsberechnung.

Ebenfalls am 4. Dezember werden die Textbausteine als Word-Dokumente auf der Website von MetaOne  veröffentlicht, sie stehen damit allen Unternehmern und Dienstleistern zur Verfügung. Auch in dem Buch von Robert Scholderer „IT-Servicekatalog“ sind die einzelnen Dienstleistungen bereits beschrieben. (rhh)

Hier gibt es weitere Infos und die Textbausteine

Lesen Sie auch