Kubernetes Adoption Survey: Schnelle Veränderungen im Geschäftsalltag unterstützenPandemie beschleunigt Kubernetes-Nutzung dramatisch

7. Mai 2021

Die aktuellen Ergebnisse des jährlichen „Kubernetes Adoption Survey“ von Portworx by Pure Storage verdeutlichen: IT-Anwender in Unternehmen setzen auf Kubernetes, um schnelle Veränderungen im Geschäftsalltag zu unterstützen.

Im Rahmen der jährlichen Kubernetes Adoption Survey werden die Massenakzeptanz und die Entwicklung der Kubernetes-Nutzung unter Unternehmensanwendern in den letzten zwölf Monaten bewertet sowie die Auswirkungen auf die Einstellung der IT-Anwender zu ihrer Arbeit. Dabei deuten die Ergebnisse darauf hin, dass Unternehmen trotz Budgetkürzungen schnell auf Kubernetes umsteigen, um schnellere Geschäftsergebnisse zu erzielen, und insgesamt über zufriedenere, gut bezahlte IT-Mitarbeiter berichten.

Anzeige
magic x optb

Seit über einem Jahr fordert die Pandemie Unternehmen auf der ganzen Welt heraus, zu experimentieren und ihre Angebote zu erneuern. Ziel ist es, den sich entwickelnden Kundenwünschen nach Komfort und Einfachheit gerecht zu werden und Mitarbeiter in der neuen Welt der Fernarbeit zu unterstützen. Inmitten dieser Situation hat Kubernetes bereits eine entscheidende Rolle gespielt.

Die jüngste jährliche Umfrage im Auftrag von Portworx ergab, dass 68 Prozent der IT-Profis ihre Nutzung von Kubernetes als Folge der Pandemie gesteigert haben. Sie setzen auf Kubernetes vor allem, um die Bereitstellung neuer Anwendungen zu beschleunigen und den Einsatz von Automatisierung zu erhöhen. Beides ist entscheidend, um Kunden und Mitarbeiter dort zu bedienen, wo sie heute sind. Darüber hinaus haben die meisten IT-Profis (52 Prozent) trotz des zusätzlichen Arbeitsdrucks mehr Spaß an ihrem Job als zuvor, wobei diejenigen, die sich am besten mit Kubernetes auskennen, tendenziell höhere Gehälter erzielen.

Die Highlights des jährlichen Kubernetes Adoption Survey lauten:

  • Die Rolle von Kubernetes weitet sich aus: Unternehmen nutzen Kubernetes zunehmend, um Modelle für künstliche Intelligenz zu entwickeln und zu testen und um Speicher-, Netzwerk- und Recheninfrastruktur zu verwalten und zu automatisieren. Fast 90 Prozent der IT-Profis erwarten, dass Kubernetes in den nächsten zwei bis drei Jahren eine größere Rolle bei der Verwaltung ihrer Infrastruktur spielen wird.
  • Auf die Geschwindigkeit der Bereitstellung kommt es an: Inmitten der Pandemie mussten sich Unternehmen schnell an eine sich rasch verändernde Welt anpassen. Sie rollten neue Anwendungen aus, um Kunden besser zu bedienen, entwickelten Algorithmen, um unterbrochene Lieferketten neu zu organisieren und vieles mehr. Fast 75 Prozent der IT-Profis bestätigten, dass der größte Vorteil der Einführung von Kubernetes die Möglichkeit ist, neue Anwendungen schneller bereitzustellen, gefolgt von der Unterstützung von Programmbereichen, die sich weiterentwickeln müssen (48 Prozent), der Unterstützung von Änderungen in der Geschäftsstrategie (45 Prozent) und dem Beitrag zur Steigerung von Umsatz oder Gewinn (44 Prozent).
  • Kubernetes spart Kosten: Das Jahr 2020 brachte für viele Unternehmen finanzielle Unsicherheiten mit sich, und die Minimierung von unnötigen Ausgaben wurde zu einer Priorität. Fast die Hälfte (46 Prozent) der Befragten gab an, ihren Einsatz von Kubernetes im vergangenen Jahr erhöht zu haben, um die IT-Kosten zu senken. Von diesen erwarteten 27 Prozent, die IT-Kosten um 31 Prozent oder mehr zu reduzieren.
  • Kubernetes-Kenntnisse wirken sich auf das Gehalt aus: IT-Mitarbeiter, die sich am besten mit Kubernetes auskennen, erhalten tendenziell höhere Gehälter als diejenigen, die sich damit weniger gut auskennen. 64 Prozent, die sich „sehr gut“ mit der Kubernetes-Nutzung in ihrem Unternehmen auskennen, gaben an, dass ihr jährliches Bruttoeinkommen zwischen 100.000 und 250.000 Dollar liegt, gegenüber 59 Prozent, die sich „gut“ auskennen, und 50 Prozent, die sich nur „ein wenig“ auskennen.(rhh)

Pure Storage

Lesen Sie auch