Windows 11 ab dem 5. Oktober 2021 verfügbarWindows 11: kostenloses Upgrade für Windows 10-PCs

1. September 2021

Der Rollout von Windows 11 beginnt am 5. Oktober 2021. Das Betriebssystem wird auf neuen PCs verfügbar sein und als kostenloses Upgrade schrittweise auf berechtigten Windows 10-PCs ausgerollt.

Der Rollout von Windows 11 erfolgt in mehreren Phasen: Neue, berechtigte Geräte erhalten das Upgrade zuerst. Im Anschluss wird der Rollout nach und nach auf bereits im Markt erhältliche Devices ausgeweitet.

Anzeige
cohesity banner x

Nutzer, deren Windows 10-Devices für das Upgrade geeignet sind, werden über Windows Update benachrichtigt, sobald es für sie verfügbar ist. Über Einstellungen > Windows Update > Nach Updates suchen, können Anwender auch manuell prüfen, ob Windows 11 für ihr Gerät bereitsteht.

PC Health Check

Für Windows Insider ist eine aktualisierte Vorschau-Version der PC Health Check App verfügbar. Sie bietet verbesserte Meldungen über die Eignung eines PCs für Windows 11 sowie Links zu Support-Artikeln als Hilfestellung. Die PC Health Check App wird demnächst wieder allen Nutzern zur Verfügung stehen, um die Kompatibilität des eigenen PCs mit Windows 11 zu überprüfen. Aktuelle Informationen zu den Mindestsystemanforderungen für Windows 11 sind dabei zu beachten.

Eine frühe Build-Version von Windows 11 wurde bereits über das Windows-Insider-Programm für Unternehmen bereitgestellt. Windows Enterprise- und Education-Kunden können Windows 11 auch über Azure Virtual Desktop testen. Windows 11 wird jährlich aktualisiert – mit 24 Monaten Support für die Home- oder Pro-Editionen und 36 Monaten Support für die Enterprise- und Education-Editionen.

Umfangreiche Sicherheit

Windows 11 verfügt über umfassende Sicherheitstechnologien, die Schutz vom Chip bis zur Cloud bieten. Es ist als ein Zero-Trust-fähiges Betriebssystem konzipiert, das Daten und Zugriff über alle Geräte hinweg schützt. Um den Anforderungen in einer dynamischen Bedrohungslandschaft und der neuen, hybriden Arbeitswelt gerecht zu werden und um die Sicherheitsgrundlagen entsprechend zu erhöhen, hat Microsoft eng mit seinen Partnern zusammengearbeitet.

Windows 11 baut auf der konsistenten, kompatiblen und vertrauten Basis auf, die Firmenkunden von Windows 10 kennen. Es kann genau wie ein Windows 10-Update geplant, vorbereitet und bereitgestellt werden. Bekannte Verwaltungsfunktionen wie Microsoft Endpoint Manager, Cloud Konfiguration, Windows Update for Business und Autopilot stehen weiterhin zur Verfügung.

Mit Microsoft Endpoint Manager können Geschäftskunden alle Windows-Geräte über die Cloud verwalten – unabhängig davon, ob sie auf Windows 10, Windows 11 oder sogar mit Azure Virtual Desktop laufen. Unternehmen können das Deployment mit Cloud Konfiguration beschleunigen und mit Endpoint Analytics die Bewertung des Umstiegs auf Windows 11 noch einfacher gestalten.

Anwendungen laufen

Wie Windows 10 verfolgt auch Windows 11 den zentralen Design-Grundsatz der App-Kompatibilität. App Assure ist ein kostenloser Service, der Unternehmenskunden mit 150 oder mehr Anwendern dabei unterstützt, eventuelle Probleme mit Anwendungen zu beheben, sodass diese auch unter Windows 11 reibungslos laufen. (rhh)

Microsoft

Hier gibt es mehr Details zu Windows 11 für Administratoren.

Lesen Sie auch