Betriebszertifizierung für SAP HANA bis zu 16 TByte

8. Dezember 2016

Mit dem High-end-Server bullion steht die gleiche Servertechnologie für kleine und sehr große SAP HANA-Umgebungen bereit. Dank der neuen Zertifizierung für eine 16-Prozessoranwendung, die mit Prozessoren aus der Intel Xeon E7-v4 Familie ausgestattet ist, gehören die bullion Server für SAP HANA zu den skalierbarsten Plattformen der Welt. Das gesamte Sortiment optimiert Umgebungen mit SAP HANA Datenbanken von Speichergrößen von 512 GByte bis 16 TByte – basierend auf derselben Technologie und ohne Unterbrechungen.

Der sechsjährige Vertrag zwischen Atos und Siemens konzentriert sich auf eine Plattform, die in der Cloud betrieben wird und die SAP HANA-Plattform für Datendienste nutzt, um damit den steigenden geschäftlichen Anforderungen von Siemens gerecht zu werden. Die Plattform, die auf bullion, dem x86 Highend-Server für Unternehmen von Bull, beruht, wurde global implementiert, um mehr als 100.000 Mitarbeiter des Siemens Konzerns zu unterstützen. Es handelt sich um eines der größten SAP HANA Migrationsprojekte weltweit, bei dem gespeicherte Daten mit einem Gesamtvolumen von mehr als einem Petabyte gehostet werden.

Anzeige
cs espresso series

„Diese Ankündigung untermauert unser Engagement, Anwender bei ihrer digitalen Transformation zu unterstützen. Zu diesem Zweck bieten wir eine hochentwickelte, agile und leistungsfähige IT-Infrastruktur“, so Pierre Barnabé, Chief Operating Officer, Big Data & Security bei Atos. (rhh)

Hier geht es zu Atos

Lesen Sie auch