Godesys ERP punktet mit Plus an Flexibilität

26. Juni 2018

Das Release 4 ist ab Sommer 2018 erhältlich und reiht sich mit seinen Funktionsoptimierungen in die aktuelle godesys-Kampagne #digitalnormal ein: Als zentraler Punkt der Datenpflege will godesys ERP Unternehmen dabei unterstützen, die Herausforderungen des digitalen Wandels strategisch, effizient und flexibel angehen zu können.

Die neue Version mit klarem Design vereinfacht das Arbeiten im zukunftsorientierten Unternehmen. Das neue Release unterstützt zudem erstmals die neue „Virtual Workspace“-Technologie von godesys. Mit ihr kann die ERP-Anwendung als Dual-Platform-Lösung zur Verfügung gestellt werden: Dies gestattet die ERP-Nutzung als Windows-basierte App oder über jeden beliebigen HTML5-Browser.

Anzeige
cs espresso series

Hierdurch wird godesys ERP zur Cross Browser- und Cross Device-Anwendung: User sind unabhängig und flexibel in ihrer Gerätewahl, sie können jederzeit, egal ob im Büro oder mobil via Handy, auf die aktuellsten ERP-Daten zugreifen. Zudem profitieren sie von einer nahtlosen und produktiven Anwendung ohne zeitraubende Browser-Plugins oder teure VDI-Lösungen. Für Cloud-Kunden steht godesys Virtual Workspace ab Juli 2018 ohne weitere Kosten zur Verfügung. Für On-Premise-Kunden wird die neue Lösung voraussichtlich ab Anfang 2019 verfügbar sein.

Mitarbeiter lassen sich beim neuen Release 4 bereits während der Betriebsdatenerfassung (BDE) auswählen und zuordnen, Produktionsaufträge splitten und zusammenfassen. Via MobileApp können Anwender direkt vor Ort beim Kunden Daten eingeben und müssen nicht erst ins Büro zurückfahren. Das Auftragsportlet verfügt zusätzlich über eine Regulierfunktion, die die Kontrolle erhöht und Fehler minimiert. Zu den zusätzlichen Funktionen der Software-Erweiterung gehören außerdem Dispositionsmöglichkeiten aus dem Projektmodul heraus, verschiedene Kommunikationsoptionen je Ansprechpartner, Team-Integration (Mattermost) sowie URL-Link als Dokumenttyp. (rhh)

Hier geht es zu Godesys

Lesen Sie auch