SAP S/4HANA: KI-gestützte intelligente ERP-LösungenIntegration der SAP Analytics Cloud mit SAP S/4HANA

7. Mai 2019

SAP hat eine Reihe von Innovationen für SAP S/4HANA angekündigt, mit denen sich noch leichter Funktionen für künstliche Intelligenz und Robotik integrieren und Anwendungen anpassen lassen. Unternehmen sollen damit in der Lage sein, ihre Geschäftsergebnisse zu verbessern, Prozesse zu automatisieren und präzisere Vorhersagen für bessere Entscheidungen zu treffen.

Das Release 1905 von SAP S/4HANA Cloud bietet über 100 sofort einsatzfähige Funktionen, die auf künstlicher Intelligenz (KI) und robotergesteuerter Prozessautomatisierung basieren. Mit den neuen Funktionen, die im Verlauf des Mai 2019 bereitgestellt werden, untermauert SAP das Ziel, 50 Prozent der manuellen Aufgaben im ERP-System in den nächsten drei Jahren zu automatisieren. Beispiele für neue KI-Funktionen sind:

Anzeige
it clientmanagement ad
  • Intelligente Abgrenzungsverwaltung: Schnellerer Abschluss von Büchern durch automatisierte Umwandlung von Bestelldaten in Abgrenzungsbuchungen,
  • Vorschlag für Fehlercode: Schnellere Qualitätsprüfungen und gleichzeitig höhere Datenqualität durch automatisierte Kategorisierung von Fehlern auf Basis eines erfassten Freitextes, sowie
  • Journalbuchung mit intelligenter robotergesteuerter Prozessautomatisierung: Automatisierte Sammlung, Extraktion und Prüfung von Journaldaten aus E-Mails und Massen-Upload der Daten in SAP S/4HANA.

SAP S/4HANA wird in 40 Ländern und 22 Sprachen angeboten. Kunden sind damit in der Lage, ihre globalen Geschäftsaktivitäten neu auszurichten und künstliche Intelligenz zu nutzen, um neue Geschäftsmodelle und die genaue Simulation neuer kommerzieller Angebote auf Abonnement- und Nutzungsbasis zu erreichen. Zudem sind damit die Einführung differenzierter Modelle zur Umsatzbeteiligung von Partnern sowie das intelligente Produktdesign inklusive schnellere Markteinführung machbar.

Damit Kunden noch leichter die richtigen Entscheidungen treffen und Abläufe in Echtzeit steuern können, wurde die Integration der Lösung SAP Analytics Cloud und SAP S/4HANA weiter verbessert – so die Aussage von SAP. Planung, Analyse und Umsetzung werden auf diese Weise zusammengeführt. „In der heutigen Erlebniswirtschaft suchen Unternehmen nach neuen Möglichkeiten, um ihre Kunden zu unterstützen und zu begeistern“, sagte Jan Gilg, Senior Vice President und Leiter für SAP S/4HANA. „Ziel von SAP ist es daher, Firmen zu helfen, sich zu intelligenten Unternehmen zu entwickeln. Mit mehr als 40 Jahren Erfahrung in der Abwicklung der weltweit wichtigsten Geschäftsprozesse und unserem Know-how in über 25 Branchen sind wir ihr zuverlässigster Partner, der einen wahren Mehrwert bietet und ihnen hilft, maximal von Intelligenz und Daten zu profitieren.“

Umstieg in die Cloud bei voller Wahlfreiheit

SAP S/4HANA deckt eine Vielzahl durchgehender Prozesse in acht Geschäftsbereichen für 25 Branchen ab. Dabei handelt es sich um eine Cloud-basierte ERP-Lösung, die integrierte hybride Szenarien aus Cloud, Private Cloud und On-Premise-Landschaften unterstützt. Unternehmen können ganz flexibel in ihrem eigenen Tempo und nach individuellen Prioritäten auf SAP S/4HANA Cloud umsteigen. Sie haben die Möglichkeit, gezielt erweiterte Prozessketten, das Konzernberichtswesen, den erweiterten Finanzabschluss und zentralen Einkauf in der Cloud zu nutzen und andere ERP-Funktionen von SAP S/4HANA in bestehenden Umgebungen zu belassen.

Unternehmen können dadurch schrittweise vorgehen und eine schnellere Wertschöpfung erzielen.
Um Innovationen noch schneller bereitstellen zu können, plant SAP ab 2020 monatliche Releases von SAP S/4HANA Cloud anzubieten. Die Aktivierung neuer Funktionen lässt sich dann besser steuern. Um weiterhin maximale Zuverlässigkeit gewährleisten zu können, plant SAP noch für 2019 in seiner Service-Level-Vereinbarung die verfügbare Betriebszeit von SAP S/4HANA Cloud auf 99,9 Prozent zu erhöhen.

Mehrwert durch SAP Cloud Software Development Kit (SDK)

Entwickler, die Erweiterungen für SAP S/4HANA Cloud und SAP S/4HANA erstellen, sind die Nutznießer des SAP Cloud SDK. Unternehmen können damit ihre Geschäftsprozesse weiter anpassen und ihre Anwendungen und Services verknüpfen, um einzigartigen Mehrwert zu bieten. Das SDK bietet Erweiterungsoptionen für zusätzliche SAP-Angebote wie Lösungen von SAP SuccessFactors und SAP C/4HANA sowie Funktionen von SAP Leonardo Artificial Intelligence mit kundenspezifischen Anforderungen.

Das neue SDK ist nun für Java und JavaScript verfügbar und sorgt für eine höhere Produktivität der Entwickler, indem es die Programmierschnittstellen und Nachrichten bei der Kommunikation mit SAP-Lösungen steuert.(rhh)

SAP Deutschland

Lesen Sie auch