SAP Activate beschleunigt die Einführung von Innovationen

17. Juli 2015

SAP Activate bietet einsatzfertige digitalisierte Geschäftsprozesse, die für SAP S/4HANA optimiert sind, und hilft Unternehmen ihre Abläufe zu vereinfachen. Anwender sind somit in der Lage, flexibel den für sie geeigneten Ansatz zu wählen, sei es eine neue Implementierung, eine Integration oder ein Migrationsszenario. SAP Activate beginnt mit Paketen von SAP Best Practices für jede Einführung und nutzt eine durchgängige Methodik für jedes Betriebsmodell – in der Cloud, lokal (On Premise) oder in einer hybriden Umgebung.

In diesem Zusammenhang bieten die SAP Best Practices für SAP S/4HANA bereits einsatzfertige digitalisierte Geschäftsprozesse für Finanzwesen und Logistik, die in andere Cloud-Lösungen wie SuccessFactors Employee Central oder das Ariba Network integriert sind. Diese SAP Best Practices führen Anwender durch den Migrationsprozess für SAP S/4HANA, unabhängig davon, ob Kunden von einer Fremddatenbank oder einem Altsystem auf SAP S/4HANA umsteigen. Die Konfiguration mit Benutzerführung vereinfacht die Einführung von SAP S/4HANA. Sie unterstützt Kunden und Partner von der anfänglichen Einrichtung bis zu kontinuierlichen Innovationen nach dem Produktivstart. Fachbereiche und die IT-Abteilung sind dadurch in der Lage zusammenzuarbeiten, um ein erfolgreiches Ergebnis zu erzielen. Der gesamte Prozess der Zusammenarbeit wird aufgezeichnet, um später auf eine Konfigurationshistorie zurückgreifen zu können.

Anzeige
cs espresso series

Die Methodik von SAP Activate ist der Ausgangspunkt für jede Einführung von SAP S/4HANA. Sie ist der Nachfolger der Methoden ASAP und SAP Launch und ermöglicht die Nutzung der Premium-Supportangebote SAP MaxAttention und SAP Active Embedded. SAP Activate ist in SAP S/4HANA integriert und erfordert keine zusätzlichen Lizenzen. rhh

Hier geht es zu SAP Activate

Lesen Sie auch