Envision: Self Service-Technologie zur Datenvisualisierung

12. Juli 2016

Die Nutzer können mit Hilfe der BI-Plattform Envision ihre Daten verknüpfen, um schnell Diagramme und Dashboards zu erstellen und zu veröffentlichen. Die Lösung bietet den Unternehmen eine hohe Skalierbarkeit. Dadurch können die Unternehmen den Anforderungen ihres Geschäftsumfeldes gerecht werden und ihre technische Anwendergruppe entsprechend unterstützen. Neben der Geschwindigkeit, mit der Daten in Dashboards veranschaulicht werden können, unterscheidet sich Envision von dem schnell wachsenden BI-Markt durch seine Eigenschaft, dass der Zugriff über eine auf einer Mitgliedschaft basierende öffentliche Cloud-Plattform sowie über eine private BI Cloud-Lösung möglich ist. In beiden Fällen gibt es keine Preisunterschiede zwischen Anwendern, die Daten einfügen und solchen, die Daten extrahieren. Jeder kann dabei die Autorenrolle mit vollen Administratorrechten übernehmen, bis hin zu spezifischen Anwender- und Zugriffsrechten.

Die BI-Plattform zeichnet sich durch ein Netzwerk-Geschäftsmodell aus, das auf der gleichzeitigen Nutzung (anstelle auf den Arbeitsplatz bezogene) basiert. Envision ist frei von zusätzlichen Gebühren für Serverdienste, Verbindungen zu Datenquellen, den Ausdruck von Berichten und die Erstellung von Dashboards. Envision ist nun allgemein unter EnvisionBI.com verfügbar. Darüber hinaus können Altairs über 5000 Kunden über das bekannte Unit basierende HyperWorks-Lizenzierungssystem auf die Lösung zugreifen. Für weitere Informationen können Sie sich zu einem Einführungs-Webinar registrieren, das am 26. Juli 2016 stattfindet. (rhh)

Anzeige
cs espresso series

Hier geht es zu Envision

Lesen Sie auch