IBM Watson für den Einsatz im kognitiven Security Operations Center

26. März 2017

Im Rahmen der Partnerschaft bietet das auf IBM-Technologie gestützte SIX SOC den Anwendern Zugriff auf kognitive Sicherheits-Tools zur Bekämpfung von Internetkriminalität. Das Kernstück des neuen SOC ist IBM Watson for Cyber Security, eine Augmented-Intelligence-Technologie. Watson wurde in der Internetsicherheitssprache geschult und prüfte bereits über eine Million Dokumente, um Sicherheitsexperten die Analyse Tausender in natürlicher Sprache verfasster Forschungsberichte zu ermöglichen, die mit gängigen Sicherheitsfunktionen bislang nicht ausgewertet werden konnten.

SIX will seinen Kunden in der Finanzbranche modernste Sicherheitsdienste anbieten, die maßgeblich auf IBM-Sicherheitstechnologien aufbauen. Das Projekt sieht die Einbindung neuer Funktionen in die herkömmliche SOC-Infrastruktur sowie die Gestaltung eines kollaborativen IBM-SIX-Frameworks für das Multi-Tenant-SOC der nächsten Generation vor.
Durch IBM Security kann SIX auf die Wissensdatenbank der IBM X-Force Threat Intelligence Research zugreifen und die neuesten Erkenntnisse im Kampf gegen Cyberattacken nutzen. SIX wählte die IBM nicht nur auf Grundlage ihres breit gefächerten Know-hows im Bereich der Cybersicherheit und des Datenschutzes, sondern auch aufgrund ihrer weitreichenden Erfahrung in der Verwaltung einer Vielzahl globaler SOCs über unterschiedliche Branchen hinweg. (rhh)

Anzeige
cs espresso series

Hier geht es zu IBM

Lesen Sie auch