Integrierte Plattform für Big-Data-Management

16. November 2015

Bereits im September wurde das Informatica Big Data Management Framework eingeführt, ein umfassender Ansatz für die Verwaltung von Big Data, der auf drei Grundlagen der Datenverwaltung basiert: Datenintegration, Datenqualität und Governance sowie Datensicherheit. Informatica Big Data Management stellt die Technologien und Funktionen zur Verfügung, die erforderlich sind, um gemäß diesem umfassenden Framework zu handeln und den Erfolg von Big Data auszubauen.

Viel zu viel wertvolle Zeit geht in Unternehmen verloren, verschiedenste Datenquellen zu verwenden – von traditionellen Daten bis zu Streaming-Daten – und diese in Hadoop einzugliedern. Eine effektive Datenpipeline, von der Einspeisung bis zur Veröffentlichung, ist das Kernstück jeder Big Data-Implementierung. Informatica Big Data Integration unterstützt Unternehmen bei folgenden Aspekten: fast sofortige Einspeisung, Verarbeitung von allen Daten sowie den optimaler Einsatz.

Anzeige
cs espresso series

Bei Big Data sind zudem beträchtliche Herausforderungen hinsichtlich Qualität und Governance zu meistern, sodass Unternehmen Big Data oftmals kritisch gegenüberstehen und die Zuverlässigkeit der Daten anzweifeln. Die Anforderungen an die Datenqualität ändern sich stets, da dieselben Daten für verschiedene Zwecke verwendet werden. Und da alles und jeder miteinander verknüpft ist, gibt es oft verdeckte Beziehungen, die, sobald sie erkannt werden, oft zu revolutionären Erkenntnissen führen. Zudem werden Probleme bei der Zuverlässigkeit von Daten aufgrund neuer externer Datenquellen vergrößert. Informatica Big Data Management ermöglicht es Unternehmen, diese Herausforderungen problemlos zu meistern und Big Data als Möglichkeit zur Steigerung des Geschäftswerts anzusehen, indem Transparenz, Überprüfbarkeit, Flexibilität und Zuverlässigkeit von Big Data sichergestellt werden. (rhh)

Hier geht es zu Informatica

Lesen Sie auch