Databricks und Google Cloud kooperierenLakehouse in der Cloud

19. Februar 2021

Databricks startet in der Google Cloud mit Integrationen zu Google BigQuery und AI Platform, um Data Engineering, Data Science, maschinelles Lernen und Analysen über die Dienste beider Unternehmen hinweg zu vereinheitlichen.

Google Cloud und Databricks kündigen eine Partnerschaft an, um die Databricks-Plattform im globalen Maßstab auf Google Cloud bereitzustellen. Damit können Unternehmen mit Databricks ein Lakehouse erstellen, das Data Engineering, Data Science, maschinelles Lernen und Analysen auf dem globalen, skalierbaren und elastischen Netzwerk von Google Cloud ermöglicht.

Anzeige
mpu nutanix zeichenflaeche

Databricks auf Google Cloud wird eine tiefe Integration mit dem offenen, intelligenten Ökosystem von Google BigQuery ermöglichen und die Google Kubernetes Engine nutzen, so dass Kunden Databricks zum ersten Mal in einer komplett containerisierten Cloud-Umgebung einsetzen können. Mit dieser integrierten Lösung können Unternehmen KI-gesteuerte Erkenntnisse erschließen, intelligentere Entscheidungen treffen und letztlich ihre digitale Transformation mit datengesteuerten Anwendungen beschleunigen.

Schnelle und sichere Bereitstellung

Globale Unternehmen müssen Anwendungen schnell bereitstellen und sie je nach Bedarf elastisch nach oben oder unten skalieren. Mit Databricks auf der Google Cloud können Kunden die Databricks-Plattform im globalen Netzwerk von Google Cloud schnell bereitstellen. Sie profitieren von den fortschrittlichen Sicherheits- und Datenschutzkontrollen, die für hochregulierte Branchen erforderlich sind und mit der Elastizität, die Nutzung an die Anforderungen des Unternehmens anzupassen. Unternehmen können Databricks schnell über den Google Cloud Marketplace bereitstellen, was eine vereinfachte Beschaffung und Nutzerbereitstellung, Single Sign-On und eine einheitliche Abrechnung ermöglicht.

db on google cloud
Quelle: Databricks

Databricks auf Google Cloud ist in die Google BigQuery integriert und gibt Unternehmen die Wahlfreiheit und den Zugang zu den gewünschten Datenanalyse-Diensten. Mit dieser Integration können Unternehmen ihre bestehenden Databricks Lakehouse-Funktionen, die jetzt auf Google Cloud laufen, erweitern. Sie können Google BigQuery für Analysen übergreifend nutzen, was letztendlich ihre Daten Investitionen vereinfacht, die Nutzung erhöht und neue, datengesteuerte Geschäftsmodelle und weitere Möglichkeiten schafft.

Die Integration zwischen Databricks und Google Cloud umfasst:

  • Enge Integration von Databricks mit den Analyse-Lösungen von Google Cloud, wodurch Unternehmen die Möglichkeit haben, KI-gesteuerte Erkenntnisse einfach über Data Lakes, Data Warehouses und mehrere Business Intelligence (BI)-Tools zu erweitern.
  • Vorgefertigte Konnektoren zur nahtlosen und schnellen Integration von Databricks mit BigQuery, Google Cloud Storage und Pub/Sub.
  • Schnelles und skalierbares Modell-Training mit „AI Platform“ unter Verwendung der in Databricks erstellten Datenworkflows und vereinfachte Bereitstellung von in Databricks erstellten Modellen mit „AI Platform Prediction“. (rhh)

Databricks

Lesen Sie auch