Migrationspfad: Talend startet Fast-Forward-Programm

21. September 2015

Die Verfügbarkeit eines Fast-Forward-Programms hat Talend bekannt gegeben. Es versetzt Unternehmen in die Lage, ihre Datenarchitekturen schnell zu modernisieren und zu einer sehr viel offeneren, flexibleren und kostengünstigeren Integrationsplattform zu wechseln. Das neue Programm nutzt eine Methodik, die die Konvertierungszeit um 50 Prozent reduziert und es somit ermöglicht, von anderen Lösungen (wie etwa Informatica, IBM DataStage und anderen ETL-Systemen) auf Talend umzusteigen. Im Vergleich zu CPU-basierten Kostenmodellen geben die Schätzungen von Talend an, dass es Unternehmen Einsparungen von 70 Prozent bei den Gesamtbetriebskosten einbringen kann, und das allein bei ETL/Hadoop-basierten Projekten.

„Der Bedarf des Marktes im Bereich der Datenintegration hat sich in den letzten fünf Jahren drastisch verändert und entwickelt sich heute immer noch durch die starke Verbreitung von Apache Hadoop und der Neudefinition des gesamten Datenmanagement-Stacks“, so Ashley Stirrup, Chief Marketing Officer bei Talend. „Die Unternehmen heutzutage tendieren alle in Richtung datengesteuerter Betriebsabläufe, doch viele sitzen durch die begrenzte Funktionalität von proprietären Tools und bestehenden Anbietern, die nicht mit den schnellen Veränderungen mithalten können, in der Falle. Einfach ausgedrückt bieten wir Unternehmen mit unserem Fast-Forward-Programm einen risikofreien Fluchtweg.“Das Fast-Forward-Programm umfasst:
•    Eine umfassende Überprüfung bestehender Integrationsaufträge und die Ermittlung von Konsolidierungsmöglichkeiten für die Konvertierung zu Talend;
•    Die Ausführung des Konvertierungsvorgangs anhand einiger Beispiel-Integrationsaufträge zur Überprüfung des Konvertierungsprozesses und Feststellung des erforderlichen Aufwands für die vollständige Migration sämtlicher Integrationsaufträge;
•    Die Entwicklung eines ausführlichen Bereitstellungsplans zur Konvertierung sämtlicher Integrationsaufträge nach Talend;
•    Die Festlegung eines Schulungsplans, um zu gewährleisten, dass die Benutzer angemessen und zeitnah geschult werden, damit sie die neue Umgebung erfolgreich nutzen und administrieren können; und
•    Benutzerspezifischen Support zur Aufstellung des Geschäftsplans und Überblick über die erwartete Investmentrendite bei Wechsel zu Talend. (rhh)

Anzeige
cs espresso series

Hier geht es zu Talend.

Lesen Sie auch