Performance Software für Predictive Analytics

14. September 2015

Mit der Performance Software von TeamQuest erkennen Unternehmen IT-Probleme, bevor sie entstehen. Kosten und Performance der IT-Infrastruktur lassen sich so verhältnismäßig annähern. Dafür erweitert das neue Release die Vorteile der TeamQuest Software-Lösung zur Kapazitätsplanung Predictor samt der Funktionalität AutoPredict: Möglich ist nun auch die Verwendung externer Tools zur Datenerfassung, die bereits in eine existierende Infrastruktur integriert sind.

Neben der leichteren Implementierung bietet die gesteigerte Software-Kompatibilität Unternehmen den Vorteil, Predictive Analytics von TeamQuest zu nutzen, ohne ihre bestehenden Tools zur Datensammlung und Kapazitätsverteilung duplizieren oder ersetzen zu müssen. Die Lösungen von TeamQuest sind unter anderem zu IBM Tivoli und HP Performance kompatibel. Zudem lässt sich die Software auch auf weitere Datenquellen mit Advanced-Analytics-Metriken anwenden.

Anzeige
cs espresso series

Das neue Software-Release ermöglicht auch die Messung und Analyse von Amazon Elastic Compute Cloud Instances (Amazon EC2) innerhalb der eigenen IT-Infrastruktur. Besondere Vorteile ergeben sich dadurch beispielsweise für Online-Shops, die für ihre Services hybride Cloud-Umgebungen nutzen und damit einen besseren Überblick erhalten. Darüber hinaus lassen sich Datenerfassung und -analyse sowie Predictive Analytics und Kapazitätsplanung auch auf der Linux Cloud-Computing-Plattform Ubuntu durchführen. (rhh)

Hier geht es zu TeamQuest

Lesen Sie auch