Ergänzung für selbststeuernde Unternehmenslösungen Unit4 übernimmt BI/CPM-Spezialist Prevero

13. Juli 2016

Mit der Übernahme des CPM/BI-Spezialisten Prevero will Unit4 deren Lösungen für den Bereich Corporate Performance Management (CPM) und Business Intelligence (BI) in sein Angebot integrieren. Prevero unterstützt über 4.000 Anwenderunternehmen bei der Automatisierung von Planungs-, Budgetierungs- und Forecasting-Abläufen sowie bei der Optimierung des Reportings und der Analyse von betriebswirtschaftlichen Zahlen. Dabei werden Unternehmensdaten genutzt, um tiefgreifende Erkenntnisse zu sammeln und schnelle Entscheidungen zu ermöglichen.

Übereinstimmung

Die Akquisition unterstreicht die Strategie und den Anspruch von Unit4, Lösungen für den CFO und andere Unternehmensbereiche aus einer Hand anzubieten. Prevero unterstützt Unternehmenslenker dabei, erfolgversprechende Entscheidungen in allen Geschäftsbereichen zu treffen und so Strategie, Finanzen und operatives Geschäft effektiv zu koordinieren. Das CPM- und BI-Angebot von Prevero soll künftig die selbststeuernden Unternehmenslösungen für Dienstleistungsorganisationen von Unit4 ergänzen und es Kunden ermöglichen, optimale Entscheidungen auf Grundlage der Analysen von strategischen und operativen Daten zu treffen. Zu den Schlüsselfunktionen der Prevero-Suite gehören:

Anzeige
leaderboard ibm it sa

•    automatisierte Planungs-, Budgetierungs- und Forecasting-Prozesse,
•    Predictive Analytics und Business Insights,
•    Modellierung und Simulationen,
•    schneller Zugang zu Informationen durch In-Memory-Technologie,
•    Workflow-gestützte, unternehmensweite Kollaboration sowie
•    vorgefertigte Inhalte für spezifische Branchen und Unternehmensbereiche.

Bestandsschutz

„Die bestehende Klientel von Prevero hat keine Änderungen zu befürchten“, verspricht Alexander Springer, Mitbegründer und CEO von Prevero. Die BI/CPM-Lösung von Prevero werde es künftig auch ohne die Unit4-Basis geben. Dazu sollen sämtliche bestehenden Integrationen von Prevero in andere Business-Softwarelösungen, wie etwa die von SAP, verfügbar bleiben. Zudem werden diese Integrationen auch weiterentwickelt. Generell will Unit4 die Wachstumspläne von Prevero voll unterstützen und sie auch vorantreiben. „Prevero wird innerhalb von Unit4 als Center of Excellence für BI/CPM als strategische Plattform fungieren. Das Zusammenspiel mit den bestehenden Business-Lösungen von Unit4 wird über eine lose Kopplung erfolgen.“

Dem stimmt Ivo Totev, Chief Marketing Officer bei Unit4, zu: „Eine lose Kopplung ist heutzutage sehr wichtig. Monolithische Software-Architekturen haben ausgespielt. Unit4 hat in diesem Kontext vor einigen Jahren die People-Plattform vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine Architektur, die eine lose Kopplung von Komponenten unterstützt. Da passt die Software von Prevero gut.“

Im deutschsprachigen Bereich hat Prevero bislang eine gute Marktposition erreicht. Als nächster Schritt stand das Erschließen von weiteren internationalen Märkten auf der Agenda. Dies werde sich nun nach der Übernahme durch Unit4 und aufgrund deren etablierter Marktpräsenz, so Springer, in Ländern wie den USA deutlich schneller realisieren lassen.

Generell liege der Fokus auf der Marktrelevanz, weniger auf der Integration der Produktlinien. Wichtig sei der Mehrwert für den Kunden. Daher verfolgen Unit4 und Prevero das strategische Ziel, industriespezifische Lösungen anzubieten. Deswegen wird sich Unit4 einerseits auf den Ausbau des Leistungsangebots für bestehende Kundensegmente von Prevero konzentrieren. Andererseits wird Prevero den Auf- und Ausbau vorgefertigter Lösungen für Unit4-Schlüsselbranchen forcieren, wie zum Beispiel den Bildungssektor und den Bereich „Professional Services“. „Branchenlösungen waren seit jeher der Fokus bei Prevero“, erläutert Springer. „Das wird sich nach dem Aufkauf durch Unit4 nicht ändern. Es werden nun zusätzlich Lösungen für die Branchen erstellt, in denen Unit4 sehr stark ist.

Marktsituation

Prevero gilt als einer der Marktführer im Bereich CPM und BI und wurde in den vergangenen drei Jahren im „Gartner Magic Quadrant“ für strategische CPM-Lösungen als Visionär ausgezeichnet. Die Lösung wird als Standalone-Variante sowie fest integriert in der Unit4 „People Plattform“-Basistechnologie zur Verfügung stehen. Unit4-Kunden haben so Zugang zur führenden Performance Management-Technologie mit nativer Anbindung an die Unit4-Unternehmensanwendungen.

„Dienstleistungsorganisationen stehen unter wachsendem Druck, organisatorischen Wandel in allen Bereichen voranzutreiben. CPM und BI spielen bei der Umsetzung entsprechender Strategien eine erfolgskritische Rolle“, sagt Stephan Sieber, CEO von Unit4. „Dies gilt insbesondere für Dienstleistungsunternehmen auf der Suche nach neuen Leistungsangeboten und Wertschöpfungsquellen. Mit intelligenten Unternehmenslösungen kann dieser Prozess strategisch gestaltet und somit Effizienz und optimale Ausführung sichergestellt werden. Die Verbindung von Unit4 und Prevero liefert das beste Performance Management und das beste Services Resource Planning am Markt. Mit neuester Technologie vereinfachen wir das Nutzererlebnis unserer Produkte und maximieren gleichzeitig die Produktivität.“

Eine befruchtende Wirkung des Aufkaufs zeichnet sich für Totev ab: „Nur die wenigsten unserer Anwenderunternehmen haben bereits eine ‚gesetzte‘ BI- oder CPM-Applikation. Etwa 50 Prozent unserer ERP-Kunden fragen nach einer passenden BI-Lösung. Da empfehlen wir nun Prevero, das kommt nun aus einer Hand. Und wir können auch eindeutig argumentieren, dass unsere Wahl auf Prevero fiel, weil die Architektur und die Funktionalität uns so gut gefallen hat. Das wird sich dann auch als Vorteil bei dem jeweiligen Projekt auswirken.“ (rhh)

Hier geht es zu Prevero

Hier geht es zu Unit4

Lesen Sie auch