Studie zum Einsatz von Data Analytics in UnternehmenWichtigstes Instrument für die Risikominimierung

5. Dezember 2018

Unternehmen setzen Data Analytics mehrheitlich zur Verbesserung der Kundenzufriedenheit und Risikominimierung ein. Ebenso steht die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle sowie die Maximierung von Umsatz und Gewinn beim Einsatz von Data Analytics im Fokus. Am effektivsten wird Data Analytics in Kombination mit Technologien wie künstliche Intelligenz (KI), dem Internet of Things (IoT) und Cloud Computing wahrgenommen. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie „Endless possibilities with data: Navigate from now to your next“, die Infosys in Auftrag gegeben hat.

Die Mehrheit der Unternehmen setzt Data Analytics ein, um die Zufriedenheit der Kunden zu verbessern und gleichzeitig Risiken zu minimieren. Zu diesem Resümee kommen die Autoren der Studie „Endless possibilities with data: Navigate from now to your next“. Sie wurde global durchgeführt und untersucht generell, welchen Beitrag Data Analytics in der digitalen Transformation von Unternehmen leistet sowie die Erwartungen von Unternehmen an ihre Daten. Zudem zeigt die Studie Herausforderungen, Chancen und den Einfluss neuer Technologien innerhalb der Analytics-Welt auf. Zu den wichtigsten Ergebnissen der Studie zählen:

Anzeige
leaderboard ibm it sa
  • 31 Prozent der Befragten gaben an, Analytics zur Verbesserung des Kundenerlebnisses zu nutzen. So werden zum Beispiel werden durch interne und externe Stakeholder gewonnene Erkenntnisse eingesetzt, um einen personalisierten und hochwertigen Kundenservice bereitzustellen.
  • 28 Prozent der Unternehmen nutzen Analytics, um Risiken zu reduzieren. Durch das Prognostizieren von Risiken sind bessere Entscheidungsfindungsprozesse sowie das schnellere Identifizieren von Anomalien möglich, die Auswirkungen auf den Geschäftserfolg haben könnten.
  • Neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, die auf bislang unbekannten Anforderungen von Kunden basieren sowie innovative Produkte und Services auf den Markt zu bringen, ist die wichtigste Anforderung an Analytics von 23 Prozent der Befragten.
  • Den Umsatz zu maximieren und monetäre Vorteile durch eine höhere Effektivität der Vertriebskanäle sowie durch höhere Profitabilität über alle Prozesse, Kanäle und Stakeholder-Ökosysteme hinweg zu erzielen, ist Priorität für 18 Prozent der Unternehmen.
  • Die Mehrheit der Befragten aus den USA (32 Prozent) und Europa (34 Prozent) gaben an, Analytics hauptsächlich für die Verbesserung des Kundenerlebnisses zu nutzen; wohingegen 31 Prozent der Teilnehmer aus Australien und Neuseeland den Nutzen der Technologie mehrheitlich in der Risikominimierung sehen.

Auswirkungen auf die Fachbereiche

Verschiedenste Bereiche innerhalb eines Unternehmens profitieren von den Potenzialen der Daten. Mit 32 Prozent wird Analytics vornehmlich im Finanz- und Rechnungswesen eingesetzt, gefolgt von Marketing (20 Prozent) und Operations (17 Prozent). Bezüglich neuer Technologien sehen die Befragten die größten Potenziale in der Kombination aus künstlicher Intelligenz (KI) mit Analytics (37 Prozent), gefolgt von IoT- (19 Prozent) und Cloud-Technologien (16 Prozent).

Die Studie zeigt zudem auf, dass Unternehmen aller Branchen auf Herausforderungen stießen, die sie daran hinderten, ihre Analytics-Initiativen vollständig umzusetzen. Die größten Herausforderungen ergaben sich aus mangelndem Fachwissen bei der Integration mehrerer Datensätze (44 Prozent) und mangelndem Verständnis beim Einsatz der richtigen Analysetechniken (43 Prozent). Hier suchen Unternehmen nach Partnern, die sie dabei unterstützen, ihre Analysemöglichkeiten zu industrialisieren. Ziel ist es, eine Analytics-Strategie zu entwickeln sowie einen operativen Rahmen aufzubauen und einen Prozess für die Ausführung und Steuerung von Analytics-Initiativen zu definieren.

„Die Welt der Daten birgt schier endlose Möglichkeiten – um digital zu werden, müssen sich Unternehmen ihre Daten zu eigen machen“, erklärt Satish H.C., bei Infosys für den Bereich Data Analytics zuständig. „Organisationen sehen sich oftmals mit eingeschränkten Silosystemen, Herausforderungen bei der Datenintegration, Ressourcen und Kenntnissen, konfrontiert. Die Potenziale und Möglichkeiten von Daten auszuschöpfen, ist für die künftige Entwicklung von Unternehmen essentiell. Die Erkenntnisse der Studie werden unsere Kunden dabei unterstützen, ihre Analytics-Möglichkeiten zu industrialisieren, und Daten zu monetarisieren sowie schnell zu einem daten-nativen Unternehmen zu werden.“

Methodik der Studie

Infosys beauftragte das unabhängige Marktforschungsunternehmen Feedback Business Consulting mit der Studie. Ziel war es, zu verstehen, wie Unternehmen Data Analytics heute einsetzen und welche Erwartungen sie an ihre Daten haben. Die Studie wurde unter 1.062 Führungskräften von Unternehmen mit einem Jahresumsatz von über 1 Milliarde US-Dollar und mehr als 1.000 Mitarbeitern durchgeführt. Insgesamt vertraten die Befragten zwölf Branchen aus den USA, Europa, Australien und Neuseeland. (rhh)

Hier geht es zur Studie

Lesen Sie auch