IT-Innovationspreis-Auszeichnung für IoT-Szenario auf der CeBIT Bis zum Objekt-Tracking auf der Baustelle

5. April 2016

Auf der diesjährigen CeBIT ist die COSMO CONSULT-Gruppe zweifach in die Gruppe der Besten des INNOVATIONSPREIS-IT 2016 gewählt worden. Die Auszeichnung, die von der Initiative Mittelstand vergeben wird und zu den bedeutendsten unabhängigen IT-Preisen in Deutschland zählt, honoriert zukunftsweisende Konzepte und Lösungen, die Unternehmen aus allen Industriebereichen neue Möglichkeiten eröffnen.

COSMO CONSULT wurde im Rahmen der CeBIT sowohl für ein in Zusammenarbeit mit der Fraunhofer-Gesellschaft entwickeltes Industrie-4.0-Lösungszenario als auch für Dynamics 365 ausgezeichnet – ein Konzept, das es vor allem kleineren Unternehmen ermöglicht, vollwertige ERP-Lösungen in kürzester Zeit und ohne den typischen Implementierungsaufwand klassischer Systeme zu nutzen.

Anzeige
cs espresso series

Industrie-4.0-Szenario

Quelle: Cosmo Consult

Im Fokus der diesjährigen CeBIT stand das Thema „digitale Transformation“. Gemeint sind damit alle Entwicklungen und Veränderungen, die sich durch die fortschreitende Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft ergeben. Moderne IT-Technologien wie Big Data, Cloud, mobile Lösungen, Social Media und digitale Sicherheit prägen zunehmend das berufliche wie das private Umfeld. Eine zentrale Rolle spielt dabei das „Internet of Things“ (IoT), also die Vernetzung intelligenter Gegenstände.

Unter der Bezeichnung „Industrie 4.0“ werden IoT-Technologien bereits heute erfolgreich vor allem für die Optimierung von Produktions- und Logistikprozessen eingesetzt. Anhand eines beispielhaften Kundenprojektes aus dem Anlagenbau demonstrierte COSMO CONSULT auf der CeBIT, wie ein durchgängiges, zukunftsweisendes Industrie-4.0-Lösungszenario aussehen kann.

Ausgehend von einer Forschungskooperation mit dem Magdeburger Fraunhofer IFF und der KSB AG wurde dafür ein Konzept entwickelt, das detailliert zeigt, wie sich eine durchgängige und medienbruchfreie Abbildung aller verbundenen Prozesse realisieren lässt. Im Lösungsszenario wurde in Microsoft Dynamics NAV und mit zertifizierten COSMO CONSULT-Branchenlösungen in einem fiktiven Kundenprojekt eine neue Anlagenkomponente erfasst, mit einem integrierten Produktkonfigurator konfiguriert und kaufmännisch kalkuliert. Das aus der Kalkulation abgeleitete umfassende Angebot wird an Microsoft Word in Office 365 übergeben und im Dokumentenmanagement-System cc|dms, das auf SharePoint online basiert, abgelegt. Nach der Beauftragung wird die Anlage konstruiert und die CAD-Daten und 3D-Modelle für diesen Schritt werden im PDM-System Autodesk Vault verwaltet. Für die technische Abwicklung werden anschließend alle relevanten Projektdaten an die Projekt-Management-Office-Plattform auf der Basis von Project Server und SharePoint on Azure übergeben.

Die kaufmännische Überwachung findet im zertifizierten Branchenmodul cc|project innerhalb der ERP-Suite Dynamics NAV statt. Sämtliche gebuchten Transaktionen aus der Produktion, der Warenwirtschaft oder Aktivitäten auf der nachgelagerten Baustelle sind sofort auswertbar und lassen sich anwendungsübergreifend in der Business Intelligence-Lösung Power BI analysieren. Ein digitaler Lageplan unterstützt die Orientierung aller Personen auf der Baustelle und ein Objekt-Tracker hilft dabei, Objekte wie Materialien, Werkzeuge oder Maschinen sowohl in der Fertigung als auch auf der Baustelle online zu verfolgen. Diese IoT-Anwendungen entstehen direkt aus dem gemeinsamen Forschungsprojekt von COSMO CONSULT mit dem Fraunhofer Institut.

Bei dieser Lösung wurde somit die durchgängige, medienbruchfreie Abbildung der relevanten Unternehmensprozesse realisiert, und zwar von der Kundenanfrage über die Konstruktion und die kaufmännische und technische Projektabwicklung, die Montageplanung und Montagedurchführung sowie die Objektverfolgung bis zur Abrechnung und Nachkalkulation. Alles basiert auf Microsoft-Technologien und mit Microsoft-zertifizierten, von COSMO CONSULT entwickelten Speziallösungen.

Projektdetails

Quelle: Cosmo Consult

Für eine lückenlose Abbildung aller relevanten Geschäftsprozesse im industriellen Projektgeschäft sorgt cc|digital project 4.0. Dabei werden klassische ERP-Bausteine mit innovativen Industrie 4.0- und IoT-Applikationen verbunden. Von der Kundenanfrage über die Konstruktion, die kaufmännische und technische Projektabwicklung, die Montageplanung und -durchführung sowie die Objektverfolgung bis hin zur Abrechnung und Nachkalkulation – alle von COSMO CONSULT in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer IFF entwickelten Branchen- und Speziallösungen basieren auf den neuesten Microsoft-Technologien und unterstützen einen durchgängigen Betrieb auf der Cloud-Plattform Azure.

In der Vertriebsphase unterstützen die zertifizierten Branchenlösungen cc|auftragsfertigung und cc|project auf Basis von Microsoft Dynamics NAV den Anwender dabei, Kundenanfragen zu bearbeiten und in anspruchsvolle Angebote zu überführen. Das integrierte Checklistensystem unterstützt dabei, neue Komponenten oder auch komplette Anlagen zu konfigurieren und mit Hilfe der Angebotskalkulation kaufmännisch zu bewerten. Das aus der Kalkulation abgeleitete Angebot wird sicher im Dokumentenmanagementsystem cc|dms auf Basis von Microsoft SharePoint abgelegt.

Die im Engineering entstehenden Stücklisten werden über den Connector von cc|cad integration ins ERP-System übertragen und stehen dort für die Beschaffung zur Verfügung. Konstruktionsdokumente werden bei Bedarf mit im Dokumentenmanagementsystem cc|dms oder im PMO-Portal abgelegt. Die 3D-Modelle können außerdem im Standortinformationssystem für Simulationszwecke genutzt werden.

Die technische Planung und Abwicklung des Projektes findet im Project Management Office (PMO-Plattform) statt, einer auf Microsoft SharePoint basierenden Projektmanagementlösung, die die bereits vorhandenen Projektdaten aus dem ERP-System nahtlos weiterverarbeitet. Hier wird das Projekt detailliert geplant, gesteuert und technisch überwacht.

Mobile Anwendungen sind in der Projektrealisierung unumgänglich. Ob Sicherheitseinweisungen, Zeit- und Materialbuchungen oder aktueller Projektstatus: mit Hilfe von mobilen Apps wird eine zeitnahe Rückmeldung des Projektfortschritts sichergestellt. Alle Meldungen stehen sofort online zur Verfügung und sorgen für eine reibungslose Abwicklung und Protokollierung sämtlicher Aktivitäten. Auch Veränderungen im Projektablauf können so schnell und einfach allen Beteiligten gemeldet werden.

Der Objekt Tracker ist eine mobile Anwendung, mit deren Hilfe Objekte geografisch verfolgt werden können. Egal ob in der eigenen Fertigung oder beim Transport zur Baustelle: der Objekt Tracker dokumentiert auf Basis von Geodaten den zurückgelegten Weg und schafft damit maximale Transparenz und Nachvollziehbarkeit beim Transport.

Das Standortinformationssystem visualisiert nicht nur den Anlagenstandort, sondern ermöglicht es auch, 3D-Modelle von Objekten zu laden (z. B. Material und Equipment), um so z. B. Transportwege zu simulieren. Damit können Konflikte frühzeitig erkannt und vermieden werden.
Im Projekt werden viele unterschiedliche Daten gesammelt: Materialverbräuche, erfasste Stunden der Monteure, Kosten für Fremdleistungen,… cc|project auf Basis von Microsoft Dynamics NAV hilft dabei, die Rechnungsstellung zum Kunden hin zu vereinfachen. Ob Festpreis, Zahlungsplan oder nach Aufwand: sämtliche Abrechnungsarten sind möglich. Am Ende ist sichergestellt, dass die Erlöse sicher auf das Projekt gebucht und durch die integrierte Finanzbuchhaltung von Microsoft Dynamics NAV bearbeitet werden.

Mit dem Analysewerkzeug Power BI werden sowohl die kaufmännischen als auch technischen Projektdaten in einer zentralen Auswertungsbasis vereint. Je nach Anforderung können die unterschiedlichen Dimensionen und Kennzahlen aus dem Projekt zu aussagekräftigen Dashboards zusammengesetzt und zielgruppengerecht verteilt werden.

Dynamics 365

Quelle. Cosmo Consult

Auf der CeBIT wurden von COSMO CONSULT jedoch nicht nur Zukunftskonzepte präsentiert, sondern auch Lösungen, die auf die aktuellen Geschäftsanforderungen mittelständischer Unternehmen zugeschnitten sind. Besonders ein neues Produkt – Dynamics 365 – erhielt dabei viel Aufmerksamkeit: Die Lösung ermöglicht es, auf der Basis moderner Cloud-Technologien mit einem kompletten Microsoft Dynamics-basierten ERP-System inklusive Finanzbuchhaltung, Kundenbeziehungsmanagement, Produktionsplanung, Business-Intelligence, Office-Integration und vielen weiteren Möglichkeiten innerhalb weniger Tage in den Produktivbetrieb zu gehen. Speziell kleine Unternehmen und Startups, für die sich eine klassische ERP-Investition nicht rechnet, bekommen nun mit Dynamics 365 die Möglichkeit, über flexible Mietpreismodelle dieselben modernen ERP-Funktionalitäten zu nutzen wie größere Unternehmen. Auch mit dieser Lösung gehört COSMO CONSULT – diesmal in der Kategorie ERP – zu den Besten des INNOVATIONSPREIS-IT 2016.

„Die Industrie und auch die IT-Branche befinden sich in einem Umbruch“, so Uwe Bergmann, Vorstand der COSMO CONSULT AG. „Neue Technologien ermöglichen vollkommen neue Möglichkeiten und erfordern eine neue Sichtweise auf Altbekanntes. Die digitale Transformation ist in vollem Gange und es freut uns besonders, dass auf der diesjährigen CeBIT zwei unserer Lösungen ausgezeichnet wurden, die es Unternehmen aller Größen – vom Startup bis zum klassischen Industrieunternehmen – ermöglichen, die Chancen, die sich durch diesen Umbruch ergeben, bereits heute für ihr tägliches Geschäft zu nutzen.“ (rhh)

Lesen Sie auch