DSAG verzeichnet Ernüchterung in puncto digitale Transformation

9. April 2019

Der zweite Digitalgipfel 2019 – Wirtschaft 4.0 BW am 11. April 2019 bietet Teilnehmern Vorträge und Workshops zur Digitalisierung in Baden-Württemberg. Die Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe e.V. (DSAG) kann als ansässiger Verband mit über 60.000 Mitgliedern aus mehr als 3.500 Unternehmen weitreichende Einblicke in die digitalen Herausforderungen der Wirtschaft im DACH-Markt bieten und als unabhängige Interessensvertretung objektiv einordnen und beurteilen.

Anlässlich des Digitalgipfels 2019 kommentiert Marco Lenck, Vorstandsvorsitzender der DSAG, den Stand der Digitalisierung in Deutschland: „Als einer der einflussreichsten Anwenderverbände der Welt begreift die Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe e. V. (DSAG) die digitale Transformation als herausragende Chance für Unternehmen in Deutschland: Von vernetzter Produktion über digitales Kundenbeziehungsmanagement bis hin zur Entwicklung gänzlich neuer Geschäftsmodelle ergeben sich vielfältige Wachstums- und Entwicklungsmöglichkeiten.“

Anzeige
leaderboard ad serview

Aus dem DSAG-Investitionsreport 2019 geht jedoch hervor, dass aktuell eine deutliche Ernüchterung bei unseren Mitgliedern eingekehrt ist. Unternehmen schätzen ihren derzeitigen Fortschritt in puncto digitale Transformation weit schlechter ein als noch vor einem Jahr: Derzeit bewerten 62 Prozent der Befragten ihren Status der Digitalisierung mit „nicht weit“. Im Vergleich zum Investitionsreport 2018 stellt dies eine Verschlechterung von zehn Prozent dar. Mit dem zunehmenden Grad des digitalen Fortschritts wächst die Erkenntnis in welchen Bereichen ebenfalls Transformation notwendig wird.

„Wir rufen daher sowohl Politik und Verbände als auch Anbieter dazu auf, zeitnah geeignete Rahmenbedingungen und Standards zu schaffen, umfassende Informationen und weitreichende Hilfestellungen anzubieten sowie den Anwendern passende Applikationen und Lösungen bereitzustellen“, plädiert Lenck. „Nur so können Unternehmen konsequent einen entscheidenden Schritt nach vorne gehen, wirtschaftlichen Mehrwert aus der digitalen Transformation generieren und den Wirtschaftsstandort Deutschland nachhaltig stärken. Für die Zwischenzeit gilt: Und Action! Die Digitalisierung findet jetzt statt. Wer verharrt, wird abgehängt.“ (rhh)

Hier geht es zur DSAG

Lesen Sie auch