IFS World Conference in Boston IFS Applications 9 gibt sein Debut

5. Mai 2015

Auf der Benutzerkonferenz IFS World Conference in Boston hat IFS die Version 9 seiner ERP-Lösung IFS Applications vorgestellt. Dieses Release der Business Software ermöglicht Unternehmen noch mehr Agilität und Flexibilität. Dazu wurde die Benutzerfreundlichkeit des Systems weiter erhöht, darüber hinaus sind zahlreiche zusätzliche Funktionen, eine verbesserte Konfigurierbarkeit sowie weitere Schichten in der Anwendungsarchitektur enthalten.

International getestet

Quelle: IFS

Im Rahmen eines Early-Adopter-Programms wurde IFS Applications 9 bei fünf international agierenden IFS-Anwendern eingeführt, die das neue Release ein Jahr lang umfassend getestet und ihr Feedback gegeben haben. Diese Unternehmen – Beijer Electronics, Kimal, Spang Magnetics, VBMS und die Servi Group – repräsentieren ein breites Spektrum an Branchen und Regionen. Zu den wichtigsten Neuerungen von IFS Applications 9 zählen:

Anzeige
banner digitaler arbeitplatz jetzt v

IFS Lobby, eine maßgeschneiderte Darstellung aller relevanten Informationen für konkrete Rollen oder Prozesse. IFS Lobby ist individuell anpassbar und bietet jedem einzelnen Nutzer auf einen Blick übersichtlich alle Daten, die für seine Aufgaben nötig sind. Mit dieser neuen, innovativen Oberfläche von IFS Applications können Anwender die ERP-Software nun noch schneller und einfacher nutzen, und sind damit viel näher am Geschehen. IFS Lobby ist auf Desktop-PC, Tablet oder Smartphone einsetzbar.

Das Benachrichtigungssystem IFS Streams, mit dem sich der Anwender über für ihn wichtige Änderungen oder notwendige Aktionen systemgestützt informieren lassen kann.

Eine neue Schichtenarchitektur – separate Schichten für Erweiterungspakete und Systemanpassungen vereinfachen die individuellen Modifikationen der ERP-Software. IT-Teams müssen dadurch weniger Zeit für die Verwaltung individueller Anpassungen aufwenden und können sich darauf konzentrieren, Mehrwert für ihr Unternehmen zu schaffen.

Ein eingebettetes Customer Relationship Management, mit dessen Daten die Verantwortlichen zielgenauere Entscheidungen treffen und besseren Kundenservice bieten können.

Mehr Unterstützung für weltweit tätige Unternehmen. Dazu gehören unter anderem neue Funktionen zur Gruppen-Konsolidierung und für Matrix-Organisationen in Unternehmensgruppen.

Agilität als Leitmotiv

„Neben der optimierten Anwenderfreundlichkeit haben wir über 500 Verbesserungen in IFS Applications 9 eingebaut“, sagt Wilfried Gschneidinger, CEO IFS Europe Central in Erlangen. „Unternehmen maximale Agilität zu bieten, war dabei das Leitmotiv bei der Entwicklung dieser Version. Deshalb haben wir sehr stark in Bereiche wie Branchenspezifika, Datenvisualisierung, Kollaboration, Konfigurierbarkeit und die Schichtenarchitektur der Software investiert. Damit sind Unternehmen mit IFS Applications 9 für den permanenten Wandel gerüstet, den der globale Wettbewerb erfordert.“

Darüber hinaus hat IFS auf seiner World Conference bekannt gegeben, dass die Zahl der aktiven Anwender der Lösungen IFS Applications, IFS Field Service Management und IFS Mobile Workforce Management die Eine-Million-Marke geknackt hat. Der kanadische Automobilzulieferer Linamar, ein langjähriger IFS-Kunde, erweitert derzeit den Einsatz von IFS Applications in seinem Unternehmen und erhielt in diesem Zusammenhang den einmillionsten IFS-Benutzerzugang. (rhh)

Weitere Informationen zu IFS Applications 9

Lesen Sie auch