Neunmal ERP-System des Jahres

19. Oktober 2017

Bei der Preisverleihung, die von der bekannten Fernsehjournalistin und Börsenexpertin Anja Kohl moderiert wurde, betonte Jury-Vorsitzender Gronau die Innovationsstärke der überwiegend mittelständischen deutschen Software-Hersteller. Enterprise Resource Planning sei so etwas wie die Königsklasse der Anwendungsentwicklung, die gerade im deutschsprachigen Raum mit 300 zumeist branchenorientierten Anbietern besonders weit gefächert sei.

Umso bemerkenswerter ist es, dass bei der diesjährigen Preisvergabe zum ersten Mal auch Startups unter den Preisträgern sind. So erhielt der Omnichannel-Spezialist Plentymarkets den Sonderpreis der Jury für das überzeugende eCommerce-Angebot, während Weclapp als bestes "Cloud-basiertes ERP-System" ausgezeichnet wurde. Als „Treiber der Digitalisierung“ zeichnete die Jury asseco Solutions aus. Die weiteren Preisträger sind:

Anzeige
cs espresso series

– In der Kategorie "Medizintechnik" setzte sich Kumavision durch.
– In der Kategorie "Großhandel" ist ERP-System des Jahres: e.bootis.
– Die Preise "ERP-System des Jahres" in der Kategorie "Systemhäuser" gingen an Cosmo Consult (Microsoft-Partner) und Innovabee (SAP-Partner).

In der Kategorie "Projektdienstleister" ist oxaion das ERP-System des Jahres.
Der Anbieter SALT Solutions ist ERP-System des Jahres in der Kategorie "Logistik". (rhh)

Hier geht es zum ERP-Kongress

Lesen Sie auch