Nuclos Open Source ERP wird international

4. Oktober 2015

Nuclos bietet Unternehmen generische Mechanismen, mit denen sie ihre individuelle Unternehmenssoftware sehr schnell und einfach umsetzen können. Dazu zählen beispielsweise Editoren für Businessobjekte zur Abbildung der Entitäten (z.B. Kunden, Artikel, Aufträge, Ressourcen, etc.) des Unternehmens, Editoren für Maskenlayouts zur Definition des Erscheinungsbildes (z.B. für unterschiedliche Endgeräte), Editoren für Statusmodelle zur Festlegung von Prozessen und Workflows (z.B. Auftragsprozess, Produktionsprozess) oder Editoren für Geschäftsregeln (z.B. Validierungen, automatischer E-Mail-Versand).

Durch die Mehrsprachigkeit können Dateninhalte nun in beliebig vielen Sprachen hinterlegt und Druckausgaben mehrsprachig konfiguriert werden. Mandanten wie zum Beispiel Mutter- und Tochterfirmen sind frei konfigurierbar und lassen sich fortan mit nur einem System verwalten. Unternehmen können auch komplexe und hierarchische Organisationsstrukturen abbilden und die Berechtigung auf Mandantenebene gemäß der Unternehmensorganisation und -hierarchie steuern. Anwender einer älteren Version von Nuclos können diese ganz einfach mit dem mitgelieferten Installer aktualisieren und die neuen Funktionen direkt in ihren Applikationen nutzen.

Anzeige
cs espresso series

Als der in Deutschland führende Anbieter für ERP-Baukästen verfolgt Novabit das Ziel, Nuclos als Standard für Unternehmenssoftware zu etablieren. Novabit vertritt die Auffassung, dass Abläufe in Unternehmen zwar grundsätzlich ähnlich sind, sich bei erfolgreichen Unternehmen aber im Detail unterscheiden und bei wachsenden Unternehmen ständig verändern. Während ein Standard-ERP-System Unternehmensabläufe in ein Korsett zwängt, schafft ein ERP-Baukasten einen sicheren Rahmen und macht die individuelle Gestaltung der eigenen Abläufe möglich.

Hier geht es zum kostenlosen Download von Nuclos Version 4.5.

Lesen Sie auch